Muss man beim Stundungsantrag für die Rückforderung von Bafög seinen Studenten-KfW-Kredit angeben?

2 Antworten

Hallo,

bei einer solchen Sache würde ich immer den professionellen Rat des Amtes in Anspruch nehmen. Die wissen ganz genau worum es geht.

Ich habe eine Bankausbildung und studiere selbst (bekomme aber kein Bafög). Rein aus dem Gefühl raus würde ich es als Schulden angeben, aber ich will mich da nicht aus dem Fenster lehnen. Frag lieber nach, dann bist du auf der sicheren Seite.

Liebe Grüsse

Es ist kein Einkommen nach dem Einkommenssteuergesetz (und darauf bezieht sich die Definition von Einkommen beim Bafög). +

Es sind Schulden, diese interessieren aber nicht beim Stundungsantrag. Also kannst du es nicht angeben.

Monatelang auf BaföG warten?

Ich habe am 1.10.16 mein BaföG beantragt. Meine erste Frist für die Unterlagen ging bis zum 1.11.16. Diese musste ich allerdings verlängern lassen und sie ging daraufhin bis zum 1.12.16. Jetzt schreibt mir mein Sachbearbeiter, die Bearbeitung wäre abgeschlossen (16.12.16) und einen Bescheid bekäme ich gegen Ende Januar. Das heisst, alleine auf meinen Bescheid warte ich dann schon 5 Monate. Meine Frage(n): Ist das legitim? Kann ich einen BaföG Vorschuss verlangen, da ich alleine wohne und nicht ewig auf Kosten anderer Leben kann? Welche Möglichkeiten hab ich allgemein oder kann ich die weitere (nicht mehr) Bearbeitung irgendwie beschleunigen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Wohngeld beantragen trotz KFW Studienkredit?

Hallo Leute,

ich beziehe den KFW Studienkredit mit dem Höchstsatz von 650€ monatlich.

Ich bin nicht mehr Bafög berechtigt, wegen eines Fachwechsels zum 4. Semester und habe Anspruch auf Wohngeld.

Ich habe in Foren gelesen, dass es einige gibt die trotz KFW Studienkredit Wohngeld bekommen.

Ich ziehe bald um und mit allen Abzügen reicht mir das übrige Geld nur knapp zu Überleben. Der KFW Studienkredit ist kein wohngeldrechtliches Einkommen bzw. ist keine positive Einkunft  im Sinne des § 2 Abs. 1 und 2 des Einkommen- steuergesetzes (EStG). Aber es ich verwende es für meine Miete etc.

Meine Frage: Ich habe gerade das Formular und weiß nicht wo ich den KFW Studienkredit angeben kann. Kann mir vllt. jemand sagen wo ich das genau eintragen soll?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Bafög und KFW?

Hallo ihr lieben, bin grad bisschen verwirrt und hoffe ihr könnt mir helfen. Ich beginne am 11.6 meinem Fachwirt Vollzeit und habe Bafög und bei der KFW Bank einen Kredit bekommen diesbezüglich. Habe heute die Post von der IHK geöffnet mit bitte um Zahlung der ersten Gebühr am 4.6. muss ich das jetzt zahlen oder übernimmt das die KfW Bank bzw Bafög? Oder überweist die jeweilige Stelle das Geld auf mein Konto bis zum 4.6 und ich überweise dann den ganzen anfälligen Betrag an die IHK? Ich dachte die Strecken mir das Geld vor für den Fachwirt bis jetzt habe ich nur einen Teil vom Geld, muss ich den Rest Selber aufbringen? Kennst sich da jemand aus ? Danke!

...zur Frage

Akzeptiert das Bafög-Amt eine Schätzung des Fahrzeugwerts (Ich weiß, dass mein Auto den Freibetrag (7.500€) nicht überschreitet.), darf ich einfach schätzen ?

...zur Frage

BAföG Rückforderung Stundung widerrufen und später wieder beantragen?

Hallo...

Ich habe vom BAföG Amt eine Rückforderung erhalten, da ich den Aktualisierungsantrag von meiner Mutter aktualisieren lassen habe. Das heißt sofort angegeben, das Sie aus der Arbeitslosigkeit wieder jn eine Job zurück ist.

Daraufhin habe ich vorerst einen Stundungsantrag gestellt, da das Amt mich darauf gedrängt hat nachdem ich die fragte wie ich als Student 5460€ innerhalb von einen Monat auftreiben soll.

Jetzt haben sich aber noch einige Sachen ergeben, weshalb ich erstmal zum Anwalt gehe und der Antrag höchstwahrscheinlich allg. widersprochen wird. Das möchte ich aber mit dem Anwalt machen.

Meine Frage jetzt, wenn ich den Stundungsantrag zurück nehme, kann ich diesen dann vllt ne Woche später erneut stellen ???

...zur Frage

Warum sind die Beamten bei den Behörden / Ämtern meistens so unfreundlich (vor allem den Ausländern gegenüber)?

Mir ist schon häufiger aufgefallen, dass die Leute, die auf Ämtern arbeiten, oft sehr schlechte Laune haben und vor allem den Ausländern gegenüber.

Ich finde das sehr ungerecht, nur weil die Ausländer kein akzentfreies Deutsch sprechen, sind die Mitarbeiter schon voreingenommen und genervt. Dabei bemühen sie sich doch wirklich, Deutsch zu sprechen, um irgendwelche Anträge zu bekommen.

Und das ist nicht erst seit der Flüchtlingskrise so, sondern schon viel länger.

Warum ist das so? Warum werden nicht mehr Leute eingestellt, die dann helfen, wenn die Arbeit wirklich so stressig wäre? Viel zu oft spart der Staat einfach an den falschen Ecken.

Habt ihr schon ähnliche Erfahrungen gemacht, dass Leute, vor allem Ausländer, "grundlos" der schlechten Laune von den Mitarbeitern ausgesetzt ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?