Muss man bei XING sein, um in Zukunft einen Job zu bekommen?

8 Antworten

Nein, definitiv nicht. Auch wenn es in gewissen Kreisen zum Gruppendruck gehört, finde ich XING eigentlich "zum Kotz_en". Sorry für den Ausdruck. Aber es gibt schon genug Unfug, den die Menschen unserer Zeit erfunden haben. Sollte eine "XING-Pflicht für Jobsuche" dazu gehören, dann lasse ich mich frühpensionieren :-) Aber keine Panik, die XING-omanie wird auch weiterhin nur für diese wenigen gewissen Kreise interessant bleiben, die zurzeit davon profitieren. Du kannst dich ja selber fragen, wo dein Vorteil daraus entstehen sollte? Für sehr viele Berufskreise ist die Antwort klar: Gar keiner. Also lassen wir doch XING sein Nischendasein fristen :-)

Gerade Berufseinsteiger profitieren eben nicht von Plattformen wie Xing, da sie noch keine beruflichen Kontakte oder Reputationen haben. Ein "leeres" Profil ist unaussagekräftig und kann im Einzelfall sogar nachteilige Resultate bringen. Xing ist eher für berufserfahrenen Menschen gedacht, die nach neuen Möglichkeiten und Herausforderungen suchen.

Xing wird niemals eine ordentliche Bewerbung ersetzen und auch eine Xing-Pflicht halte ich für unwahrscheinlich.

Nein, natürlich nicht. XING wird zwar viel benutzt, aber noch nicht soviel, dass es wirklich nennenswert ist. (Was die Jobvermittlung angeht jedenfalls). Wenn man einen Beruf hat, bei welchem man mit vielen Personen in Kontakt bleiben muss, bietet sich solch eine Plattform an.

Muss man zwingend studieren?

Muss man zwingend studieren für einen gutbezahlten Job? Oder gibt es auch Jobs wo man nicht unbedingt Studieren muss? Oder muss man zwingend studieren um erfolgreich zu sein, ansonsten bleiben einem nur irgendwelche Hilfsjobs? Wieso studieren eigentlich überhaupt so viele? Ist das wirklich nötig? Muss man wirklich ein Studium haben um im Leben erfolgreich zu sein? Oder ist ein Studium nicht zwingend erforderlich um Karriere zu machen? Oder würdet ihr auch mir raten zu Studieren ansonsten kommt man heutzutage nicht weit? Aber wo soll das hinführen wenn jeder Akademiker ist?

...zur Frage

Muß man sich zwingend Arbeitslos melden?

Ich habe nach 16jähriger Vollzeittätigkeit gekündigt, und möchte in Zukunft nur noch Halbtags, oder auf 400 Euro-Basis arbeiten. Nun die Frage, ob ich mich zwingend arbeitlos melden muß? Kann ich dann nicht auch in alle möglichen Jobs vermittelt werden, die ich vielleicht garnicht will? Da ich selbst gekündigt habe, und mein Mann sehr gut verdient, denke ich nicht, das ich Leistungen vom Amt bekomme, oder???

...zur Frage

Welche Berufe haben eine Zukunft, lohnt sich ein BWL Studium noch?

Ich werde nicht das beste NC haben, deswegen suche ich nach einem mitleren Studiengang.

Bwl interessiert mich sehr und ist auch mein Gebiet, doch habe ich jetzt gelesen, dass es heutzutage viel zu viele BWL Studenten gibt & einige auch keinen Job finden.

Deswegen weiß ich nicht, ob das das richtige für mich sein wird....

...zur Frage

Kann ich 2 Jobs unter 450€ gleichzeitig ausüben?

Hi..

momentan habe ich einen Job, der auf Steuerklasse 1 läuft und bei dem ich höchstens 450€ verdienen darf ohne irgendwelche Zusatzkosten zu haben.

Da ich bei dem Job die letzten 2-3 Monate kaum noch über 200€ komme, da ich mich mit einem Kollegen abwechseln muss, habe ich mich nach einem 2. kleinen Job umgesehen und bin fündig geworden.

Ich würde bei dem neuen Job zwischen 320-400€ (oder evtl. wenn's hochkommt 450€) verdienen.

Ich war deshalb mal beim Finanzamt um zu fragen ob ich denn überhaupt 2 so kleine Jobs gleichzeitig machen darf ohne, dass Zusatzkosten auf mich zukommen würden.

Die Dame dort hat gemeint, da der eine Job nicht als 450€-Job angemeldet ist sondern über Lohnsteuer geht und ich deshalb ohne Probleme einen 2. Job annehmen dürfte, der dann eben bei der Bundesknappschaft angemeldet werden muss.

Ich habe sie auch nochmal ausdrücklich gefragt ob ich wirklich beide Jobs gleichzeitig machen darf ohne, dass irgendwelche Zusatzkosten auf mich zukommen würden und sie meinte JA.

Meine Vorgesetzte (vom Job über Steuerklasse) hat aber nun gesagt, dass wenn ich einen 2. Job annehme, dass ich dann (so habe ich es verstanden) mit dem 1. Job auch in die 450€-Job-Kategorie fallen würde usw.

→ Heißt das nun, dass ich dann 2 Jobs auf 450€ hätte, die dann ja aber versteuert werden müssten, weil ich ja insgesamt über 450€ kommen würde

oder

hab ich dann eben einen Job über Steuerklasse und einen 450€-Job und hätte dann keine Zusatzkosten wie bisher mit dem 1. Job alleine???

Ich finde das sehr verwirrend.. Hilfe 😅

Danke schonmal :D

...zur Frage

Wird man FETT von Wasser mit Kohlensäure?SOFORT AUFHÖREN?

Hallo ich habe letztens einen Artikel gelesen http://bit.ly/2tTbw8I

Dieser besagt, dass Wasser mit Kohlensäure nicht sehr gut fürs Abnehmen ist. Ich überlege nun auf stilles Wasser um zu steigen.

...zur Frage

Deutsche Kampfschwimmer nach ihrer Dienstzeit?

Hallo .. Was machen Kampfschwimmer nachdem ihre Dienstzeit vorbei ist ? Also welche Jobs machen sie dann ? Mit 40 Jahren einen Job finden nachdem man 12 Jahre seines Lebens nur im Einsatz war ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?