muss man bei Stromwechsel widerrufen bei alten Anbieter melden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Nickvaomang,

in der Regel übernimmt der neue Anbieter die Kündigung beim alten Anbieter. Nur in Ausnahmefällen wie einer Sonderkündigung oder anderen kurzen Kündigungsfristen ist es sinnvoller, selbst beim Anbieter zu kündigen. Um den günstigsten Stromanbieter zu finden, empfehle ich Dir den Vergleichsrechner von Stromtipp.de. Dort sind in der Ergebnisliste besonders empfehlenswerte Stromanbieter (guter Service, verbraucherfreundliche Tarifgestaltung) mit einem "Daumen hoch"-Symbol gekennzeichnet: http://www.stromtip.de/stromtarife.html

Wenn Du eine Preiserhöhung erhalten hast, kannst du innerhalb von 14 Tagen dieser Erhöhung wiedersprechen und dann den Anbieter wechseln.

Wenn du vor Vertragsablauf bei deinem alten Anbieter dir einen neuen Anbieter suchst (Kündigungsfrist beachten) und einen Vertrag unterschreibst musst du dich um nichts kümmern. Der neue Versorger übernimmt dann alles.

Was möchtest Du wissen?