Muss man bei Lachgas wirklich lachen oder sagt man das nur so?

5 Antworten

Für die Herkunft des Namens Lachgas gibt es unterschiedliche Vermutungen. Eine der Vermutungen besteht darin, dass der Name von einer Euphorie herrührt, die beim Einatmen entstehen kann, sodass der Konsument lacht. Weitere Vermutungen sind, dass sich durch Einatmung des Gases Zwerchfellkrämpfe einstellen können, die von Außenstehenden als Lachen interpretiert werden, jedoch nicht euphorischer Natur sind.

Wikipedia lässt grüßen XD

ich würds lassen ist nämlich auch ein narkosemittel :p

Aber ich wills dir ins gesicht sprayen!

0
@Satdler

Danke nein, wenn man das zu oft einatmet stirbt man mangels bestimmter vitamine. zwar mags n kleinen rausch ähnlich wie bei lsd oder mariuanna sein aber ich steh nicht so auf drogen danke

0

Lachgas hat eher eine halluzinogene Wirkung, vorallem wenn es höher dosiert wird, wenn du das konsumierst in der Hoffnung dass du nur ein bisschen lachen musst wirst zu unter Umständen negativ überrascht werden.

Deine ganze Sicht verzerrt sich, Farben verändern sich, Töne werden unwirklich und fühlen sich unreal an, man nimmt ein seltsames Echo war, die Gliedmaßen werden taub, bei hohen Dosierungen wird man für kurze Zeit in eine völlig andere Welt katapultiert. Lachen muss man trotzdem, aber eben nicht nur lachen.

Das ist keine Aufforderung für den Konsum irgendwelcher psychoaktiven Substanzen, und wenn du minderjährig bist rate ich dir dringlichst von allen Drogen ab (auch legalen Drogen wie Alkohol). 

Lachgas führt zu Benebelung und gehobener Stimmung. Das Sehen verändert sich und ein Prickeln ist am ganzen Körper zu spüren. Auch die akkustische Wahrnehmung ist stark verändert. Meist wird der Zustand als eine Art Hypnose oder Trance beschrieben. Das alle zu lachen beginnen, ist ein Märchen.

Aber was ist dann mir Joker?

0

Was möchtest Du wissen?