Muss man bei Fahrzeug wechsel erneut die KFZ Steuer zahlen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die KFZ Steuer wird Taggenau abgerechnet..  allerdings kann es durchaus sein das die Vorauszahlung für den  neuen gebrauchten zuerst kommt und abgebucht wird,   die Erstattungsberträge können wenns dumm läuft deutlich später zurücküberwiesen werden..  wobei durchaus sechs wochen als Übleich angesehen werden.. 

Wie es mit dem Zoll ist der das inzwischen  betreut hatte ich noch nicht  .. ich glaube jedoch das sich da noch nicht viel  geändert hat.. Verechnen  haben die früher immer abgelehnt  , könnte ja kompliziert werden  oder man muß wirklich rechnen können..  und manche  Beamten  haben da so ihre probleme damit.. so meine  Erfahrungen..   Jochim

Keine Sorge. Das wird verrechnet. Also bezahlst du bis zur Abmeldung für den alten Wagen und ab der Anmeldung für den neuen Wagen.

Inzwischen geht das Ganze automatisch, da die Zulassungsstellen beim Anmelden eine Einzugsermächtigung unterschreiben lassen. Ohne die bekommt man keine Zulassung mehr. Die zuviel bezahlte KFZ-Steuer für den Alten wird ebenso automatisch verrechnet.

Jein.

Ich hatte es schon, dass erst die volle neue Steuer berechnet wurde und später die Reststeuer des alten Wagen erstattet wurde, es wurde aber auch schonmal miteinander verrechnet.

KFZ Steuer ist Fahrzeuggebunden ....... Du bekommst einen Steuerbescheid für das Fahrzeug welches du anmeldest ....... und eine Gutschrift für das welches du abmeldest ........ du kannst diese verrechnen lassen

Ja klar musst Du bei der Neuanmeldung eines jeden Kraftfahrzeugs die Kfz-Steuer neu bezahlen! Für das abgemeldete Fahrzeug bekommst Du ja schließlich die KFZ-Steuer wieder erstattet!

Das ist wohl noch ein bisschen unterschiedlich in Deutschland. Manche Zollämter verrechnen und manche nicht. Die zu viel gezahlte Steuer für das abgemeldete Auto bekommst du aber so oder so zurück.

Anderes Fahrzeug andere Steuer. Du bekommst allerdings einen Teil zurück erstattet, nach der Abmeldung vom alten Fahrzeug.

Du kriegst von dem alten Auto die zuviel gezahlte Steuer zurück und bekommst einen neuen KFZ-Steuerbescheid für das neue Auto.

Dass wird dir berechnet. 

Wenn das alte Auto teurer war und das neue billiger, bekommst du Geld zurück. 

Wenn jedoch dein altes Auto billiger war und dein neues teurer, musst du Geld nachzahlen.

Dass Finanzamt wird dir bescheid geben

Nigs da! Egal ob das alte Auto teuerer oder billiger in der Steuer war: Er erhält einen neuen Steuerbescheid für das neue Auto und zahlt im Voraus diese KFZ-steuer für 1 Jahr. Und für das alte Auto erhält er die zuvielbezahlte Steuer zurück.

1
@HarryKlopfer

Na und? Dann bekommt er halt eben das Geld zurück. Wenn das alte Auto teurer war, muss er für das neue weniger bezahlen. Wenn das alte Auto billiger war, muss er für das neue mehr bezahlen. Kommt auf gleiche raus, Spezi.

0

Das[s] Finanzamt wird dir bescheid geben

Sicher nicht, da seit 2014 der Zoll für die Erhebung der Kfz-Steuer zuständig ist.

0

Was möchtest Du wissen?