Muss man bei einer Überweisung den Namen des begünstigten angeben?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Die Banken müssen nicht mehr die Richtigkeit des Kontoinhabers prüfen, stimmt die Kontonummer, wird die Überweisung ausgeführt. Es gibt aber noch einige Banken, die es trotzdem machen (meine z.B) und das finde ich gut. Frage also bei deiner Bank nach, wie die das handhaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte schon einen Namen angeben. Mir ist auch nicht ganz klar, warum Du anscheinend keinen oder einen falschen Namen eintragen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es würd z.B. reichen statt Müller Max - "M.M.", wichtigste dabei ist die Kontonummer / Bankleitzahl!

Unter Umständen verweigert die Bank es, bis jetzt hatte ich bei der Sparkasse bei sowas nie Probleme. Nur bei einer falschen Bankleitzahl wurde mir mal eine Überweisung storniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich gibt es zwei Varianten eines Überweisungsträgers. Zum einen gibt es Überweisungsträger, auf denen Betrag, Empfänger und Verwendungszweck bereits eingetragen sind und Sie nur noch Ihren Namen, beziehungsweise den des Kontoinhabers, Ihre Kontonummer sowie Ihren Banknamen und die Bankleitzahl eintragen müssen. Diese erhalten Sie oft mit Rechnungen. http://www.helpster.de/ueberweisung-ausfuellen-des-ueberweisungstraegers-richtig-vornehmen_36557

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
07.10.2011, 09:14

Und zum anderen gibt es solche, die man komplett selber ausfüllen muss.

0

das ist von Bank zu Bank unterschiedlich. Einige wollen einen Namen für die Buchung, bei anderen ist das vollkommen egal, da reichen Bankleitzahl und Kontonummer. Eine Abgleichung des Namen findet nicht statt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst den namen angeben weil sonst das Geld wieder automatisch zurück auf dein Konto gebucht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es leer lassen willst, dann probier es doch einfach :D Der automat meldet sich ja wenn was nicht stimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss am Autonamen der Name rein. Sonst läßt er die Ü nicht durch. Und wenn du Micky Mouse rein schreibst. Ansonsten braucht man den Namen nicht mehr, allerdings wenn sich ein Zahlendreher einschleicht, dann ist der Name für die Bank hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Namen eintragen...ich habe gestern Kohle zurückbekommen weil ich keinen Namen drauf stehen hatte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es braucht keingrund den man angeben muss wenn man etwas überweist bei rechnungen allerdings sollte man schon die rechnungsnummer einschreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
07.10.2011, 09:16

Du meinst Verwendungszweck, aber darum geht es in der Frage nicht, sondern um den Namen des Empfängers.

0

Zur Sicherheit kann man das doch ausfüllen oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?