Muss man bei einer Kreditaufnahme für ein Prestige-/Konsumgut ein schlechtes Gewissen haben?

15 Antworten

Ein Kredit für ein Auto ist meines Erachtens durchaus in Ordnung, solange das vernünftig finanziert ist. Ein Auto ist ein langlebiges Gebrauchsgut mit entsprechendem Wiederverkaufswert, dass Du lange Jahre nutzen kannst. Wenn Du dir ein neues Auto kaufst, dann fährst Du das 10 Jahre lang. Da ist es auch in Ordnung, das 5 oder 6 Jahrelang abzubezahlen. Rein wirtschaftlich gesehen ist das auch nichts anderes, als wenn Du dir alle paar Jahre eine neue Schrottkarre kaufst und jeden Monat diverse Reparaturrechnungen hast. Wenn Du Dir ein Haus kaufst, dann zahlst Du das auch 30 Jahre lang ab und das ist völlig in Ordnung, weil Du ja auch 30 Jahre oder länger drin wohnst. 

Problematisch wird es, wenn die Finanzierung nicht zur Nutzung passt. Wenn Du ein Auto auf 10 Jahre finanzierst weil Du Dir nur so die Raten leisten kannst, dann hast Du irgendwann ein Problem, weil der Restwert des Autos nicht mehr zum Restwert des Darlehens passt und du möglicherweise schon ein neues Auto brauchst und das alte noch nicht abbezahlt hast bzw. wenn Du das Auto verkaufen willst/musst Du mit dem Verkaufserlös den Kredit nicht tilgen kannst.

Ich würde es nicht tun. Ein Auto ist ein Gebrauchsgegenstand und sowas finanziere ich mir nicht auf Pump. Wenn du aber damit kein Problem hast, dann mach es doch. Es ist ja nun wirklich nichts außergewöhnliches

Ich persönlich würde den jetzigen Wagen weiter fahren und ordnungsgemäß nach Scheckheft warten, dann kommen auch keine großen Überraschungen und du bist am Ende am günstigsten unterwegs

Aber wie gesagt - persönliche Entscheidung


Die Sache beschäftigt dich emotional ja ganz schön. Warum? Es ist doch völlig egal, wer welches Auto fährt und wie derjenige das finanziert hat.

Das einzige, was dich interessieren muss, ist: Welches Auto fährst du selber?

Behalte doch einfach das, was du miomentan hast, und verkaufe es erst dann, wenn das mit den Reparaturen wirklich anfängt. Bis dahin kannst du ja Geld zur Seite legen, und muss dann den Neuwagen nicht mehr zu 100% finanzieren, sondern nur noch zu einem Teil.

Tipps zur Autofianzierung?

Hallo,

kennt Ihr Tipps und Tricks wie man sich ein neues Auto/ Gebrauchtauto finanzieren kann ohne unbedingt ein Kredit/ Autokredit aufnehmen zu müssen?

Danke schonmal :)

...zur Frage

Autokredit auflösen (Sparkasse)?

Ich habe bei der Sparkasse einen Kredit aufgenommen, um mir davon ein Auto zu finanzieren, nun will ich diesen Kredit aber wieder ablösen. Ich möchte dazu mein Auto verkaufen, das Problem ist nur, dass die Bank meinen Fahrzeugbrief hat, also kann ich das Auto eigentlich gar nicht verkaufen... Wie soll ich das machen?
Ich hoffe, es ist einigermaßen verständlich.

...zur Frage

Autokredit oder Privatkredit?

Gibt es da einen unterschied wenn ich mir einen kredit für ein Auto hole? und muss ich das überhaupt angeben wofür?

...zur Frage

Autokredit wirklich nur für Auto verwendbar?

Warum sind Autokredite günstiger als normale Kredite? Kann ich mir mit einem Autokredit definitiv nur ein Auto kaufen, ist das durch die Bank festgelegt?

Hat außerdem jemand einen Tipp für einen günstigen Kredit. Ich brauche kein Auto, benötige aber eine größere Summe Geld, für die man halt auch ein Auto bekommen könnte. Habe noch nie einen Kredit nehmen müssen u d hoffe auf hier auf Tipps...

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit IngDiba online kredit bzw. Carkredit 2018?

Wir müssen uns ein neues Auto kaufen und haben einen günstigen autokredit bei ing-diba bekommen. Ich wollte jetzt einfach wissen wer Erfahrungen hatte mit der bank wegen kredit abbezahlen ob alles reibungslos gegangen ist und ob das eingehalten wurde von der bank was im vertrag stand die zinsen und so weil es heht bei uns um mehrere tausend Euro. Bitte um Erfahrungsberichte.. Danke schon mal :-)

...zur Frage

Was passiert mit dem Autokredit im Falle einer Scheidung?

Hallo,

ich möchte mal genauer wissen, wie es zwischen den Ex-Partnern bei einem Autokredit geregelt werden kann. Beispiel: Habe ein Kredit für ein Auto über meinen Namen genommen. D.h mein Mann ist ''zweiter'' Kreditnehmer, weil wir ja verheiratet sind. Das Auto ist auf ihn zugelassen (Versicherung). Ich zahle aber den Kredit monatlich ab. Wer hätte jetzt denn Anspruch auf das Auto im Falle einer Scheidung. Er kann keinen Kredit auf seinen Namen nehmen, weil die Ratenzahlung länger als sein jetziges Visum geht. Hat jetzt derjenige der zahlt Vorrang oder derjenige auf dem das Auto zugelassen ist? Ich will mich jetzt nicht scheiden lassen oder so :-) nur aus reiner neugier :-D Vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?