Muss man bei einer Eigentümerversammlung persönlich erscheinen?

7 Antworten

du kannst entweder vorab die Tagesordnungspunkte abstimmen und dem Verwalter oder Miteigentümer eine Vollmacht geben der dann so wählt wie du es angekreuzt hast oder deine Stimme einem anderen Miteigentümer/ Verwalter geben der nach deinen Anweisungen oder seiner Wahl stimmt. Wichtige Punkte müssen sowieso auf der Tagesordnung steht, sonst darf man darüber nicht abstimmen bzw. sind anfechtbar. Normalerweise muß im Einladungschreiben auch gleich eine Vollmacht mit den Tagesordnungspunkten dabei sein

Du kannst Dich, wie in der Teilungserklärung beschrieben, vertreten lasen. Wenn darüber nichts drin steht kann Dich irgendwer, den Du bevollmächtigst, vertreten. Da scheint aber ein schwacher Verwalter am Werk zu sein!

WEnn die Teilungserklärung darüber etwas aussagt, kannst Du Dich wie dort beschrieben vertreten lassen. Steht nichts drin, kann Dich irgendjemand nach Deiner Wahl mit schriftlicher Vollmacht vetreten.

Heruntergeladene Sims erscheinen nicht im Spiel / Sims 4?

Hallo, ich habe mir eben "fertige" Sims heruntergeladen, auf thesimsresource. Ich habe diese Datei dann in den "Mods" Ordner getan, natürlich vorher entpackt. Habe dann festgestellt, dass die Sims nicht erscheinen. Habe dann im Internet gelesen, dass Sims in den "Tray" Ordner müssen.

Also habe ich das eben auch getan und danach das Spiel gestartet. Leider erscheinen die Sims immer noch nicht.

Jemand eine Idee, wohin die Datei muss, damit die Sims erscheinen?

...zur Frage

Hausverwaltung setzt beschlüsse der eigentümerversammlung nicht um. kann ein eigentümer alleine abmahnen oder braucht es mehrheit?

Eigentümerversammlung beschließt im April 2015 die prüfung der Heizkostenabrechnung und deren korrektur durch die Ablesefirma, per auftrag der hausverwaltung.

HV hat diese prüfung bis heute nicht veranlasst. auf briefe wird nicht reagiert. kommunikation nada.

ist dies ein schwer genug wiegender verstoß gegen die pflichten eines verwalters, die sich aus §27 Wohneigentumsgesetz ergeben, der eine vorzeitige kündigung des verwaltervertrages rechtfertigen könnte?

bedarf es dazu einer vorherigen abmahnung? wer kann die aussprechen, nur die eigentümerversammlung oder auch ein einzelner eigentümer in einer eigentümergemeinschaft aus 10 wohneinheiten?

vielen dank.

...zur Frage

Wie wird bei einer Eigentümerversammlung abgestimmt, gibt es gesetzliche Vorschriften?

Wie wird bei einer Eigentümerversammlung abgestimmt, gibt es gesetzliche Vorschriften zu beachten? Also muss z.B. schriftlich, geheim, per Namensaufruf, Handhebung abgestimmt werden und muss ein Protokoll unterschrieben werden? Wird das Protokoll auch ohne Unterschrift wirksam oder nicht?

...zur Frage

Beschlußfassung bei Wohneigentum

Hallo, wir sind Wohneigentümer und haben jetzt unsere Abrechnung 2012 und die Einladung zur Eigentümerversammlung erhalten. Unser Verwalter hat aus der Instandhaltung 1000 € für den Kauf eines Rasenmähers genommen. Wir haben darüber im vergangenen Jahr keinen Beschluß gefaßt. Jetzt steht auf der TO, daß wir beschließen sollen, daß das Geld aus der Instandhaltung genommen werden soll. Meine Frage geht dahin, kann der Verwalter erst das Geld entnehmen, die Abrechnung erstellen und uns dann einen Beschluß vorlegen, daß wir das rückwirkend beschließen sollen?

...zur Frage

Nachbarn verbieten Schlagzeug vorrübergehend durch Eigentümerversammlung!

In der Eigentümerversammlung unseres Hauses wurde sich beschwert, dass ich 1 bis 2 mal die Woche ca. 30 Minuten Schlagzeug spiele. Jetzt wurde es mir sozusagen vorrübergehend "verboten", bis ein Brief von denen kommt in den dann drin steht ob das rechtlich okay ist, usw... Ich weiß aber, da ich mich schon ausführlich darüber informiert habe, dass es grundsätzlich außerhalb der Ruhezeiten erlaubt ist. Und die halte ich auch ein, auch wenn sie meines Wissens nach offiziell gar nicht mehr gelten, zumindest die Mittagsruhe. Was kann man da machen?

...zur Frage

Eigentümerversammlung Dreiviertelmehrheit bei nur 3 Eigentümern?

Ich hatte ja bereits meinen "Fall" unter einer anderen Fragestellung gepostet. Jetzt hat sich aber eine ganz neue Frage ergeben. Laut WEG muss in bestimmten Fällen auf einer Eigentümerversammlung eine Dreiviertelmehrheit bestehen, dabei gilt das Kopfstimmrecht. Wie sieht das jedoch aus, wenn es nur drei Eigentümer in einer Wohneinheit gibt? Rein rechnerisch ist ja keine Dreiviertelmehrheit möglich. Vor allem wie verhält sich das, wenn eine Eigentümerin 2 Wohnungen besitzt. Da ist doch in dem konkreten Falle eine Benachteiligung ihrer Interessen vorprogrammiert. Oder mit anderen Worten: Wenn von den drei Stimmberechtigten einer bei allem querschießt, entsteht besonders für den, der zwei Wohnungen besitzt, ein erheblicher Nachteil. Gibt es da eine Lösung? Bestehende Gerichtsurteile o.ä. Hab bislang nichts gefunden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?