Muss man bei einem Vorstellungsgespräch gut erzählen können?

7 Antworten

Ich habe morgen ein Vorstellungsgespräch :-) und mich einigermaßen darauf vorbereitet.....

Es verläuft natürlich nicht jedes Vorstellungsgespräch nach Schema F, aber üblicherweise ist der Ablauf so, dass nach der Begrüßung und evtl. ein wenig Smalltalk (haben Sie gut hergefunden?, Wetter.....)

das eigentliche Gespräch losgeht. Evtl. präsentiert sich zuerst die Firma, dann wirst du gebeten: "Erzählen Sie etwas über sich" - Jetzt hast du die Gelegenheit über deinen Werdegang, Erfahrungen, und Hobbies falls sie etwas mit dem Beruf zu tun haben, zu erzählen. Da kannst du so etwas wie:

Da ich selbst mal in einem Laden gearbeitet habe und Regale mit Waren befüllt habe usw.

gut einbringen. Macht einen guten Eindruck, wenn du in dem Bereich bereits erste Erfahrungen gesammelt hast. Auf jeden Fall nicht deinen Lebenslauf runterbeten, sondern gerade solche Punkte, über Erfahrungen, Stärken.... hervorheben.

Danach kommt der "Frageteil" Da hast du Gelegenheit Fragen zu stellen, z. B. Arbeitszeit, wie viele Kollegen arbeiten in der Filiale, Probezeit, Einarbeitung, Ausbildung, Berufsschule......

Viel Erfolg!

Kommt denke ich sicherlich besser an, wenn du locker erzählst und nicht so nervös bist, sei aber auch nicht zu locker. ^^

Ein bisschen Nervösität wird dir aber denke ich jeder verzeihen, da sie alle selbst ja auch mal in deiner Position waren.

Die schlimmsten Bewerber sind die, die im Vorstellungsgespräch ihren Lebenslauf bzw Werdegang nochmal genauso runterbeten, wie er schriftlich vorliegt. Langweiliger geht es nicht.

Man möchte mir dir reden um die Dinge zu erfahren, die nicht aus deinem Lebenslauf oder Anschreiben hervorgehen. Du solltest zumindest problemlos Vorstellungen haben, wie sich der Arbeitsalltag gestaltet, das fragen die meisten.

interessant, normalerweise höre ich immer, wie die HR immer fragen stellt, die aus dem Lebenslauf hätten beantwortet werden können :D

2
@1411244211256

Schon. Wenn im Lebenslauf z.B. steht, dass du 2 Jahre bei der Firma xy beschäftigt warst, kannst du das ruhig nochmal sagen, aaaber sie wollen dann noch weitere Details hören, wie z.B. meine Aufgaben dort waren......., große Erfolge habe ich mit ................... erzielt, am meisten Spaß hat mir bei der Tätigkeit ............. gemacht. So etwas steht i.d.R. nicht im Lebenslauf.

3
Ich bin nicht so besonders gut vorbereitet

klingt erst mal nicht so gut.

Du sollst da keinen Vortrag halten. Man wird dir ein paar Fragen stellen, und die beantwortest du. Was ein Verkäufer in seiner Arbeit so macht, wissen die schon, aber wenn sie fragen, was du bisher gemacht hast, sagst du es ihnen einfach.

Erwähne auf jeden Fall, das du schon mal im Einzelhandel gearbeitet hast! Das steigert deine Chancen enorm.

Was möchtest Du wissen?