Muss man bei der Polizei zwingend in den Streifendienst?

6 Antworten

Weil bei uns war neulich so ein Polizist der den Beruf vorgestellt hat
und der hat gemeint man muss immer erst 2 Jahre in den Streifendienst.

warum zweifelst Du an dieser Information, wenn sie direkt von der Quelle kommt?

Die Polizisten, die in Schulen, auf Veranstaltungen oder Messen gehen, haben da schon Ahnung & wissen, wovon sie reden. Ansonsten würde sie ihr Arbeitgeber nicht dorthin schicken...

Kommt auf das Bundesland und deren Einstellungsbedingungen an. Evtl. kann man auch unmittelbar bei K anfangen. Beim Bund kann man sich unmittelbar beim BKA bewerben und dort als KK beginnen.

Dir hat doch schon ein Einstellungsberater die Bedingungen genannt. Damit dürfte es  doch klar sein.

Stelle dir aber den Job als Kiriminalbeamter nicht als den aufregenden Job vor. 90 % der Arbeitszeit verbringt er am Schreibtisch. Tatort und Polizeiruf sind nicht die Realität. 


Es gibt einige Bundesländer, die dirket für die Kriminalpolizei ausbilden. Dazu gehören Berlin, Hamburg, das Bundeskriminalamt, und - die beiden allerdings ohne Gewähr - Hessen und SH.

In allen anderen BL ist es nichtmal gleich der ESD. Für die allermeisten geht es erstmal 2 Jahre in die Bereitschaftspolizei, bevor sie Streife fahren dürfen.

Gruß S.

Was möchtest Du wissen?