Muss man bei der Ausbildung noch zur Schule gehen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bis du 18 Jahre alt bist hast du Schulpflicht. Zum deutschen Ausbildungssystem gehört daher der theoretische Teil, der in einer Schule unterrichtet wird. Je nach Betrieb passiert das in Blockunterricht oder an Schultagen.

Blockunterricht ist am Stück. Dann muß man mehrmals im Jahr mehrere Wochen am Stück in die Schule.

oder die Firma schickt dich in die nächste Berufsschule. Dort hast man mind. einen ganzen Tag pro Woche Schule, manchmal auch 1 und 1/2 Tag. An dem 1/2 Tag geht man nach der Schule zur Arbeit.

In der Berufsschule legst du auch deine Prüfungen ab und mußt das Berichtsheft vorlegen. 

PS. Hast du schon eine Ausbildungsstelle? Bei dem Berufswunsch solltest du besser vorab eine Handelsschule besuchen und dann erst in die Ausbildung gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xavier67
05.04.2016, 19:45

Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast ausführlich zu antworten :) ich habe dann noch eine Frage, wegen den Prüfungen die du erwähnt hast: haben die Prüfungen irgendwelche Negativen oder Positiven auswirkungen auf die Ausbildung?

0
Kommentar von Xavier67
05.04.2016, 20:04

Jetzt habe ich dank dir sehr viele Informationen gesammelt. Also ich gehe momentan bis zu den Sommerferien zu einer Berufsschule für Wirtschaft und Verwaltung und bin glücklich, dass es mir dort ermöglicht wird, sehr viele Themen die auch in dieser Arbeit vorkommt, durchzunehmen um auch später keine Schwierigkeiten zu bekommen :) In der Berufsschule erlange ich zudem auch mein For und meine Qualifikation, da ich sehr gut bin. Weißt du denn zufällig, wie es dazu kommen muss, dass ich diesen Brief bekomme? vielleicht irgendein Notendurchschnitt? Und ich wäre froh darüber, wenn du mir noch erzählen könntest, was noch alles zu wissen gibt ^^

0
Kommentar von Carlystern
05.04.2016, 20:04

Berufsschule muss auch ein erwachsener besuchen sofern dieser sich in Ausbildung befindet und vor hat so sollte jedenfalls das Ziel sein die Ausbildung erfolgreich abzuschließen.

0
Kommentar von Xavier67
05.04.2016, 20:41

Achso, danke nochmal :) ich würde dich gern mal um Rat fragen, bezogen auf meine Noten und zum persönlichen Vorstellungsgespräch, und zwar habe habe ich in allen meiner Nebenfächer eine 2, bis auf zwei 3en, und in den Hauptfächern habe ich in Englisch und Mathe eine 2. Leider bin ich derzeit etwas psyschich betroffen, da ich zwei Klausuren in Deutsch verhauen habe und ich so als einzige 4 in meinem Halbjahreszeugnis bekommen habe. Für die Ausbildung habe ich mich schon mit meinem Halbjahreszeugnis beworben und hoffe so sehr, dass ich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen werde. Ich habe jetzt im zweiten Halbjahr 2 sehr gute Klausuren in deutsch geschrieben, weshalb ich jetzt in deutsch 2 stehe. Wie siehst du meine Chancen, eher gut oder schlecht? :( ich bin immernoch sehr traurig drüber..

0

Wenn du eine Ausbildung machst, meldet doch der Betrieb bei der Berufsschule an. Wenn du keine machst und nicht arbeitest musst du in eine sog.Arbeitslosenklasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich du hast Berufssschulpflicht. Desweiterrn ist es Voraussetzung um die Abschlussprüfung machen zu können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
05.04.2016, 20:01

Du wirst in der nahegelegenen zuständigen Berufsschule angemeldet. Ob die Berufsschule wöchentlich oder im Blocksystem stattfindet erfährst du dann.

0

Du musst zur Berufsschule. Soweit ich weiß 1,5-2 Tage die Woche. Und dein Arbeitgeber meldet sich an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst zur Berufsschule.

Näheres sagt dir dein Ausbildungsbetrieb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Arbeitgeber meldet dich an der Berufsschule an. Die musst du selbstverständlich besuchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?