Muss man bei Aushilfejobs Steuern zahlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einem Minijob gibt es für die Versteuerung zwei verschiedene Möglichkeiten:

1. Pauschalsteuer mit 2%         oder

2. individuelle Besteuerung nach den Lohnsteuerabzugsmerkmalen des Arbeitnehmers.

zu 1. Bei Pauschalversteuerung mit 2% (9,00 bei Lohn von 450,00) kann der Arbeitgeber die Pauschalsteuer übernehmen. Er kann sie aber auch auf den Arbeitnehmer abwälzen, also vom Lohn abziehen.

zu 2. Die individuelle Besteuerung ist sinnvoll, wenn der Arbeitnehmer Schüler oder Student ist und keine weitere Beschäftigung hat. In diesen Fällen fällt dann kein Lohnsteuerabzug an.
Wenn der Arbeitnehmer bereits eine steuerpflichtige Beschäftigung und einen Minijob hat, dann ist ein zweiter Minijob steuerpflichtig und muss nach Steuerklasse 6 dem Lohnsteuerabzug unterworfen werden.
Steuerpflicht (und Sozialversicherungspflicht) entsteht ebenfalls, wenn die Summe der Minijobs 450,00 übersteigt.

Du brauchst bei diesen "Minijob" wohl keine Steuern zahlen, solange es die einzigen Einnahmen von dir sind. LG

Was möchtest Du wissen?