Muss man auf der Autobahn für die auffahrenden bremsen oder beschleunigen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist schon so wie Du es siehst, der Auffahrende hat sich darum zu bemühen eine passende Lücke zu finden.

Allerdings muss man schon ein ziemliches A-loch sein wenn man stur nach seinem Tempomaten fährt und Jemandem der eigentlich vor Einem rein könnte dies nicht ermöglicht indem man kurz vom Gas geht (ist mit Tempomat wohl zu viel verlangt).

Wenn Du oftmals Andere wild gestikulieren siehst nehme ich an dass es mit der gegenseitigen Rücksichtnahme bei Dir sehr knapp bestellt ist. Ich fahre sehr viel auf Autobahnen und sehe solche Gestiken kaum.

Du darfst eigentlich gar nicht einfach abbremsen - Du kannst dem Einfahrenden (freiwillig) maximal durch vom Gas gehen oder eben Beschleunigen helfen auf die Autobahn leichter aufzufahren. Du musst das aber nicht, Du bist vorfahrtsberechtigt. Der Einfädelnde muss sehen wie er auf die Bahn kommt.

Normalerweise siehst Du ja ob derjenige schon am Ende vom Beschleunigungsstreifen ist und große Probleme mit dem Einfädeln hat und es insofern angebracht ist ihm etwas zu helfen als Geste - aber wie gesagt nicht abbremsen (außer in einer Gefahrensituation natürlich)! und schon gar nicht, wenn hinter Dir Verkehr ist!

Du bist vorfahrtsberechtigt, der andere muss auf die Autobahn auffahren ohne eine Gefahr darzustellen. Falls es dir möglich ist, solltest du natürlich trotzdem Platz machen.

Hallo!

Wenn du auf der Autobahn bist, dann hast du Vorfahrt vor dem Auffahrenden.

Nicht Gas geben, nicht Bremsen, bleib bei deiner Geschwindigkeit.

Du bist sonst Mitschuld, wenn es kracht! Es irritiert den Auffahrenden!

Bitte halte dich an den vorschriftsmäßigen Mindestabstand.

Wenn du denen helfen möchtest, dann weiche kurz vorher auf den Überholstreifen aus oder halte einen riesen großen Abstand, damit problemlos eingeschert werden kann.

Was möchtest Du wissen?