Muss man auf der Arbeit/im Praktikum/Ausbildung eine Pause nehmen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, nach 6 Stunden musst du eine Pause machen, ob du willst oder nicht. Kommt raus dass du sie nicht machst, bekommt dein Arbeitgeber Probleme, daher wird er das ganz sicher nicht unterstützen.

hört sich blöde an ist aber so...die pausenzeiten sind einzuhalten.

übrigens....bei uns im betrieb hättest du mächtig ärger von den kollegen am hals ,wenn du während der "heiligen Pausenzeit" weiter wurzeln würdest und radau machst  :-))

Ja, das Gesetz legt das fest.

Dies macht auch Sinn. Pausen dienen nicht nur der Erhaltung der Gesundheit. Wer zu lange am Stück arbeiten muss, wird unkonzentriert und kann dabei je nach Beruf einfach nur teuere Fehler machen oder sich und andere Gefährden.

Ja. Pause ist Pflicht,  siehe Arbeitszeitgesetz.,

§ 4 Ruhepausen

Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen nach Satz 1 können in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden.

Länger als sechs Stunden hintereinander dürfen Arbeitnehmer nicht ohne Ruhepause beschäftigt werden.

https://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/BJNR117100994.html

siehe Arbeitszeitgesetz

Was möchtest Du wissen?