Muss man an Ostern Fasten?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Als Fastenzeit oder als Passionszeit wird im Christentum der Zeitraum der sieben Wochen vor Ostern bezeichnet. Sie erinnert an das 40-tägige Fasten Jesu Christi zur Vorbereitung seines öffentlichen Wirkens. Ihr Beginn, der Aschermittwoch, stellt zugleich das Ende des Karnevals bzw. Faschings dar. Die Bezeichnung Passionszeit ist in den reformatorischen Kirchen gebräuchlich.

Darf ich trotzdem fasten?

oder ist es zu spät?

0

ein bisschen an der frage vorbei, aber super algemein wissen

0
@Trommble

danke... klar kannst du immer noch fasten. Ich muss zugeben das ich nicht faste. Ich glaueb aber trotzdem.

0

An Ostersonntag ist für die Christen die Fastenzeit vorbei. Gefastet werden soll von Aschermittwoch bis zum Karsamstag. Aber ob du fastest entscheidest du selbst. Auch an Sonntagen ist keine Fastenzeit und auch an fremden Tisch ist Fasten nicht erforderlich. Aber das ist immer eine Einstellung jedes einzelnen.

nach der kirche sollst du an ostern auf etwas dir wichtiges verzichten (nicht jetzt verhungern^^) aber pflicht ist das nicht.

An Ostern ist die Fastenzeit vorbei

0

Seit der Synode von Bevent (1091) geht die Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostersamstag, da wird gefastet. Die ist der frühjährlichen Unterversorgung der Bevölkerung im Mittelalter geschuldet. Ab Ostern gab es einfach mehr zu mampfen, also verknüpften die Kirchenforderen das Praktische mit dem Seeligmachenden.

Fasten müssen? Nee, nee, nee, dat wäre ja noch schöner, - pöperöpöpö, wo kommen wir denn da hin?!?! ;-)

Ups, zu schnell getippt, das muss natürlich Benevent heissen!

0

Christen können zwischen Karneval, also ab Aschermittwoch bis Karfreitag fasten.

Wobei fasten nicht gleichbedeutend mit einer Diät ist, sondern einfach ein Verzicht oder eine Zurückbesinnung sein soll.

ja von fastnacht bis ostern müssen alle zwingend fasten... (kein fleisch)... also die gläubigen

kannst du nicht wissen, steht nicht in der bibel und der kirche kann man nichts glauben.

0

Bin auch gläubig, aber ich faste trotzdem nicht!

0

Man fängt an Aschermittwoch an zu fasten. Und dann 40 Tage. Aber nur der,der möchte. Kein Christ wird von irgendjemandem dazu gezwungen!

Karfreitag gibt's - auch bei Protestanten - kein Fleisch; das war's aber auch schon.

Aber MÜSSEN? - Kein Mensch muß müssen.

Nein, das musst Du nicht. Das gilt eigentlich nur für die katholischen Christen.

an Ostern müssen auch die Christen nicht mehr fasten

0

Zwischen Fasching und Ostern soll gefastet werden! Habe ich aber noch nie gemacht!

Tipp: Es heißt Fastenzeit.

Und dient eigentlich meiner Meinung nach einzig dazu, Starkbierfeste zu zelebrieren...

Es gibt kein MUSS ob Christ oder nicht.

Osterlamm? Mal was davon gehört? Ich bin Heide, kaum Ahnung, aber logisch wäre BIS OSTERN fasten.

Das wurde aber erst am Ostermontag gegessen, genauso, wie die Eier! Zumindest seit 1091. ;-)

0

nein im gegenteil, man muss schokoeier vertilgen :-)

Was möchtest Du wissen?