Muss man am Fahrrad auch am Tag das Licht anhaben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das sind meistens Fahrräder mit Nabendynamo, die keinen Schalter am Frontscheinwerfer haben. Dort brennt das Licht permanent.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Fahrrad ist ein Verkehrsmittel, somit gilt die Straßenverkehrsordnung. Die StVO schreibt ein Einschalten der Beleuchtung vor, wenn die Sichtverhältnisse es erfordern, also z.B. bei Dunkelheit, während der Dämmerung, bei Regen, bei Nebel usw. Bei guten Sichtverhältnissen gibt es keine Pflicht das Licht anzuhaben, ist aber dennoch zu empfehlen, da man auch am Tag mit Licht besser gesehen wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Licht muss nur an sein, wenn man dich sonst schlecht sieht. Also ab Dämmerung, oder wenn es wegen Regenwolken sehr düster ist.

Moderne Alltagsräder haben Nabendynamos, die immer mitlaufen. Wenn die Lampe keinen Schalter hat, läuft das Licht eben immer mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht, dass ich wüsste. Ich hab mein Licht tagsüber nicht dabei (Stecklicht, da Mountainbike). Die Polizei hat es noch nie gestört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bubble2004
22.03.2016, 21:41

OK weil bei uns hatten alle das Licht an das heißt im Dorf 

0

Was möchtest Du wissen?