Muss man als Zeitsoldat auch zum Auslandseinsatz?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es ist aus meiner Sicht absolut nicht in Ordnung, ein bezahltes (sehr gut bezahltes) Studium zu erhalten und dafür keine Gegenleistung erbringen zu wollen. Nämlich den Dienst für die Gemeinschaft. Unabhängig davon, ob Du in einen Einsatz gehst oder nicht, halte ich die Bw für Dich nicht geeignet, weil Du charakterlich nicht die entscheidenden Voraussetzungen mitbringst.

Wenn Du Dich verpflichtest, erklärst Du Dich gleichzeitig bereit, bei Bedarf an einem Auslandseinsatz zur Verfügung zu stehen.

Deine Ängste sind nachvollziehbar, nur ist dann die Bw höchstwahrscheinlich nicht das Richtige für Dich.

FelixBenz 26.09.2011, 13:35

Das Soldaten-Training find ich ja gut. es passt wunderbar zu mir, durch den Dreck kriechen, mit wenig auskommen, Schützenübungen... usw. aber mit Gefechten hätte ich probleme, weil ich wie gesagt nicht sterben will, nicht so früh...

0
FelixBenz 26.09.2011, 13:37
@FelixBenz

Vielleicht verpflichte ich mich dann mal auf Zeit, für 12 Monate...um auch mal etwas abstand vom lernen zu bekommen, direkt nach der Schule zu studieren, also weiter zu lernen finde ich nicht so toll...

0
MojitoTom 26.09.2011, 20:15
@FelixBenz

Niemand möchte früh sterben. Soldaten sind auch nicht bei der Bw, um früh zu sterben.

Für den Einsatz wird ein Soldat bestmöglich ausgebildet.

FWDL wäre für Dich sicher erst mal eine gute Lösung. Du kannst Dir bis zu 23 Monate den Laden ansehen und dann entscheiden, ob es etwas ist.

Wenn Du zunächst nicht an einem Einsatz teilnehmen möchtest, solltest Du die Zeit auf tatsächlich 12 Monate begrenzen. Sechs Monate davon ist Probezeit.

Du findest nützliche Infos auf www.bundeswehr-karriere.de

Vielen Dank für den Stern und alles Gute für Dich!

0

Du musst!! ganz einfach

du Unterschreibst sogar dafür wenn du dies nicht tuhst dann wirst du kein Soldat! Natürlich kannst du dir ja auch nich auswählen zu welcher Teilstreitkraft du gehest (TSK) als Marienesoldat mit verwendung auf einem U-boot wird sicher nicht nach Afganistan Geschickt Bzw ist das dann eher die Ausnahme. Aber Auslandseinsatz ist Pflicht!!!

Als Offizier,der im Juli sein Studium abgeschlossen hat und voraussichtlich bereits im Januar in Afghanistan stehen wird,kann ich nur sagen: Bitte bitte,such dir einen anderen Beruf!!! Du möchtest lediglich die Vorteile dieses Berufes genießen,ohne das Kernelemend,nämlich den Umgang mit Tod und Verwundung,annehmen zu wollen oder zu können. Und wie kannst du sagen,dass der Soldatenberuf zu dir passt,wenn du Angst davor hast,an Gefechten teilzunehmen?Was glaubst du denn,was unsere Aufgabe ist? Kein Soldat tut sowas gerne und ich würde auch lieber bei meiner Frau und meiner kleinen Tochter bleiben aber so läuft das Leben nicht. Solltest du dich trotzdem bewerben,wird dir nur eines übrig bleiben,um angenommen zu werden: Nämlich dich stark zu verstellen und den Psychologen beim Vorstellungsgespräch massiv zu belügen und dann darauf zu hoffen,dass er dich nicht durchschaut. Das würde aber bereits vollständig deine charakterliche Nichteignung zum Offizier zeigen,weshalb ich hoffe,dass das allen Beteiligten erspart bleibt.

".Zum Auslandseinsatz würde ich allerdings nicht wollen, weil ich Angst hätte meine FAmilie zu verlieren" Ich verstehe nicht wie du dann Soldat werden willst , das ist das kritische am Soldat sein , der Tod , die Angst dass man die Familie nie wieder sieht , das ist so als ob du KFZ Mechatroniker werden willst aber keine Lust hast etwas über Autos zu lernen .. übrigens , um SaZ (Soldat auf Zeit) werden zu wollen , musst du zustimmen , an Auslandseinsätzen teilzunehmen ! LG

Ein Soldat ist ein Soldat. Was für einen Nutzen soll er haben, wenn er nicht ins Ausland muss?

Ohne Auslandseinsatz kein zeitsoldat. das gehört nunmal zum berufsbild eines Soldaten. man kann sich nicht nur die Rosinen (Studium) rauspicken

Es muss nicht jeder hin, aber wenn du an der Reihe bist wird es schwer nicht hinzugehen.

Wenn du dich für 13 Jahre verpflichtest, und die dich z.B. nach Afghanistan schicken wollen, musst du mit.

Dann geh nicht zur Bundeswehr. Jeder, der für länger unterschreibt, geht in Auslandseinsätze. Punkt. Bzw. Ausrufezeichen!

Zur Bundeswehr ? Ich bin doch nicht blöd !

Was möchtest Du wissen?