Muss man als Zeitsoldat auch zum Auslandseinsatz?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist aus meiner Sicht absolut nicht in Ordnung, ein bezahltes (sehr gut bezahltes) Studium zu erhalten und dafür keine Gegenleistung erbringen zu wollen. Nämlich den Dienst für die Gemeinschaft. Unabhängig davon, ob Du in einen Einsatz gehst oder nicht, halte ich die Bw für Dich nicht geeignet, weil Du charakterlich nicht die entscheidenden Voraussetzungen mitbringst.

Wenn Du Dich verpflichtest, erklärst Du Dich gleichzeitig bereit, bei Bedarf an einem Auslandseinsatz zur Verfügung zu stehen.

Deine Ängste sind nachvollziehbar, nur ist dann die Bw höchstwahrscheinlich nicht das Richtige für Dich.

Das Soldaten-Training find ich ja gut. es passt wunderbar zu mir, durch den Dreck kriechen, mit wenig auskommen, Schützenübungen... usw. aber mit Gefechten hätte ich probleme, weil ich wie gesagt nicht sterben will, nicht so früh...

0
@FelixBenz

Vielleicht verpflichte ich mich dann mal auf Zeit, für 12 Monate...um auch mal etwas abstand vom lernen zu bekommen, direkt nach der Schule zu studieren, also weiter zu lernen finde ich nicht so toll...

0
@FelixBenz

Niemand möchte früh sterben. Soldaten sind auch nicht bei der Bw, um früh zu sterben.

Für den Einsatz wird ein Soldat bestmöglich ausgebildet.

FWDL wäre für Dich sicher erst mal eine gute Lösung. Du kannst Dir bis zu 23 Monate den Laden ansehen und dann entscheiden, ob es etwas ist.

Wenn Du zunächst nicht an einem Einsatz teilnehmen möchtest, solltest Du die Zeit auf tatsächlich 12 Monate begrenzen. Sechs Monate davon ist Probezeit.

Du findest nützliche Infos auf www.bundeswehr-karriere.de

Vielen Dank für den Stern und alles Gute für Dich!

0

Dann geh nicht zur Bundeswehr. Jeder, der für länger unterschreibt, geht in Auslandseinsätze. Punkt. Bzw. Ausrufezeichen!

Als Offizier,der im Juli sein Studium abgeschlossen hat und voraussichtlich bereits im Januar in Afghanistan stehen wird,kann ich nur sagen: Bitte bitte,such dir einen anderen Beruf!!! Du möchtest lediglich die Vorteile dieses Berufes genießen,ohne das Kernelemend,nämlich den Umgang mit Tod und Verwundung,annehmen zu wollen oder zu können. Und wie kannst du sagen,dass der Soldatenberuf zu dir passt,wenn du Angst davor hast,an Gefechten teilzunehmen?Was glaubst du denn,was unsere Aufgabe ist? Kein Soldat tut sowas gerne und ich würde auch lieber bei meiner Frau und meiner kleinen Tochter bleiben aber so läuft das Leben nicht. Solltest du dich trotzdem bewerben,wird dir nur eines übrig bleiben,um angenommen zu werden: Nämlich dich stark zu verstellen und den Psychologen beim Vorstellungsgespräch massiv zu belügen und dann darauf zu hoffen,dass er dich nicht durchschaut. Das würde aber bereits vollständig deine charakterliche Nichteignung zum Offizier zeigen,weshalb ich hoffe,dass das allen Beteiligten erspart bleibt.

4Jahre Zeitsoldat und was dann bei der Bundeswehr?

Hallo zusammen,

Um es kurz zu fassen...

Nach 4 Jahre Zeitsoldat was dann?

Welche, nenn ich sie mal "Weiterbildungsmöglichkeiten" gibt es nach den 4 Jahren bei der Bundeswehr, wenn man dort bleiben will??? Und wie überhaupt steigt man Ränge? Angefangen vom Zeitsoldat... Das würde mich mal sehr interessieren. Marine/Fallschirmjäger und was noch kann man als Zeitsoldat wählen?

Vielen lieben dank im Vorraus.

...zur Frage

Bekommt man als Zeitsoldat eine Risikolebensversicherung, die auch bei Tod im Auslandseinsatz greift

Wie kann man sich außer dem Bw-Rahmenvertrag gegen Tod absichern? Zum Beispiel, wenn man als Zeit- oder Berufssoldat ein Haus bauen will und damit seine Familie absichern will? Danke im Voraus!!!

...zur Frage

Zivilstudium bei der Bundeswehr?

Hallo,ich bin am überlegen, ob ich mich für das Duale Studium bei der Bundeswehr bewerben soll. Soweit so gut, aber ich habe inzwischen ein paar bedenken.Ist das Duale Studium bei der Bundeswehr, zum Diplom-Verwaltungswirt, also Ziviler nicht technischer Dienst, überhaupt gut angesehen?Über Mannheim hört man sonst nur ziemlich heftige Ansprüche, zumindest in Bereichen die Mathematik nur annähernd schneiden, also ist das Studium sehr schwer?Wie läuft es denn mit dem Auslandseinsatz?Ich habe leider nur Aussagen von Leuten gehört, die eine Offizierslaufbahn als nicht Zivilist angestrebt haben, die haben sich ziemlich beschwert.

...zur Frage

Bundeswehr Übernahme Chancen

Hallo, Ich mache im nächsten Schuljahr mein Abitur und spiele mit dem Gedanken die offizierslaufbahn einzuschlagen. Dazu würde ich gerne an einen der BW Unis studieren zb ingeneur. Nach dem mein Vertrag ausläuft als Zeitsoldat möchte ich auch weiterhin als Soldat dienen und als Berufssoldat übernommen werden. Wie sind die Chancen auf eine Stelle ? Und wenn ich nicht soldat auf Lebenszeit werde, kann ich dann mit dem Studium auch im zivilen leben einen Beruf finden, zb ingeneur ? Vielen dank :)

...zur Frage

Bundeswehr Eignungstest für das Heer?

Hi, angenommen ich würde mich für eine Laufbahn als Panzergrenadier bei der BW bewerben. Wie sieht das Bewerbungs und Auswahlverfahren aus? Stimmt es das die jeden nehmen und absolut jeder Idiot ein Soldat werden kann. ( Also als Zeitsoldat.)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?