Muss man als unschuldig Angeklagter den wahren Täter nennen?

4 Antworten

Wenn du jemanden anderes mit deinem Auto fahren lässt und er dann einen Unfall baut muss er auch dafür aufkommen. Wenn du weißt wer es war, hast du auch die Pflicht es zu sagen ansonsten könnte man auch einfach sagen du zahlst den schaden. Dein Auto. Inzwischen musst du übrigens ein Fahrten buch führen,wenn du dein Auto regelmäßig verleihst. Stell dir vor dich fährt jemand an und jemand weiß wer es war und sagt nicht die Wahrheit. Wie würdest du dich fühlen?

In Deutschland gilt das Unschuldprinzip, d.h. das Gericht muss Dir Deine Schuld nachweisen. Nur die Tatsache das DU der Halter des Fahrzeuges bist, reicht nicht aus.

Du kannst, und das würde ich auch tun, Beweise und Beweisanträge für Deine Unschuld dem Gericht vorlegen und entsprechende Anträge in der Verhandlung stellen. In dem Falle würde ich mich aber von einem Anwalt vertreten lassen, da man bei der Selbstverteidigung auch viele Fehler machen kann. Und nicht in jeder Verhandlung ist die selbstverteidigung möglich. Es gibt auch Verhandlungen bei denen eine Anwaltspflicht besteht

Ich denke nicht, weil was sollte er dafür können wenn er den Namen nicht kennt?

Wenn er aber den Namen kennt und weiß das er es war, kriegt er eine Strafe

als Mitwisser glaube ich.

Wenn er aber den Namen kennt und weiß das er es war, kriegt er eine Strafe
als Mitwisser glaube ich.

Blödsinn. Warum spekulierst du herum? Entweder du weißt es oder in diesem falle weißt du es nicht. Was du glaubst zu wissen, hilft niemandem.

0

Verkehrsrecht...Fahrerflucht bei Unfall ohne Schaden mit selbststellung bei der Polizei

Hallo zusammen.

Meine Freundin hat heute morgen beim Ausparken ein Auto berührt. Als sie ausgestiegen ist um nachzusehen, standen einige Leute da, die ihr das gleich nochmal gesagt haben. Sie konnte wohl keinen Schaden feststellen und ist erstmal zur Arbeit gefahren. Da angekommen, hat sie die Polizei angerufen, die ihr sagten sie soll nochmal nach dem Auto sehen. Aber da angekommen, war das Auto natürlich weg. Also ist sie zur Polizei gefahren und hat denen alles erzählt. Sie sagten das sie es wegen dem Straftatbestand der Fahrerflucht weiterleiten müssen.

Meine Frage ist jetzt....Ist jemandem schomal das gleiche passiert? Und wie ist es ausgegangen? Ich denke nicht das der Halter des anderen Fahrzeugs zur Polizei geht, da ja kein schaden entstanden ist und die Zeugen scheinen auch nicht angerufen zu haben, sonst hätte sie es ja auf der Wache erfahren. Zu erwähnen ist noch das sie noch in der Probezeit ist.

Danke schonmal für die Antworten

...zur Frage

Mahnbescheid ohne Beweisfoto - dann sofort Amtsgericht?

Hallo Freunde, ich habe einen Mahnbescheid bekommen. Ich soll angeblich auf der Autobahn mit 38 kmh zuviel geblitzt worden sein. Angeblich wurde ich auch identifiziert (?). So wurde es zumindest behauptet. Ich konnte das nicht nachprüfen, denn es war kein Foto an den Mahnbescheid angehängt.

Als ich dann einen Widerspruch einlegte und verlangte, daß man mir zunächst das mir zustehende Beweisfoto zusendet ( dabei berief ich mich auf den Artikel 3 des GG ), erhielt ich einen gelben Brief vom Amtsgericht. Also statt mir die Beweise einfach zukommen zu lassen, rollt man einen Prozess auf?

Das kann doch nicht wahr sein oder? Hat man keine Rechte mehr in Deutschland?

...zur Frage

Wie verhalten wenn man nach einem "Parkrempler" Fahrerflucht begannen hat?

Hallo,

Habe beim ausparken ein anderes Fahrzeug "berührt", als ich das bemerkt habe bin ich ausgestiegen und habe nach Schäden am fremden Fahrzeug gesucht, es war dunkel und ich habe nichts gefunden.. Da ich wirklich langsam war dachte ich das Plastik Heck meines Fahrzeugs hat den Stoß abgedämpft und ich bin weiter gefahren.. Nun hat der Fahrzeug Halter auf einer Veranstaltungsseite nach dem "Täter" gesucht da anscheinend doch Schäden am Fahrzeug da waren, er wusste das genaue Modell und evtl Kennzeichen meines Fahrzeugs.. Habe ihm daraufhin sofort angeschrieben um den Schaden durch meine Versicherung beheben zu können, allerdings droht er gleich mit Anwalt und Polizei.. Wie soll ich vorgehen? Bin noch in der Probezeit..

MfG

...zur Frage

Fahrlässige KV wegen Verkehrsunfall + Probezeit. Rechtsanwalt nötig?

Hallo, neulich hatte mein Freund einen selbstverschuldeten Verkehrsunfall- er ist bei grüner Ampel nach links abgebogen, ohne auf den Geradeausverkehr zu achten, der da ja noch Vorfahrt hat (da kein Linkspfeil in Ampel). Als Folge entstanden zwei Autos mit Totalschaden (Versicherung hat zumindest beim eigenen bereits gezahlt) und ein verletzter Unfallgegner (war 3-4 Tage im Krankenhaus). Dieser will keine Strafanzeige machen, sofern seine Versicherung für den Arbeitsausfall aufkommt (noch nicht sicher, sieht aber danach aus).

Neulich kam dann ein Anhörungsbogen wegen fahrlässiger KV, haben ihn nur mit Personalien bestückt zurückgeschickt.

Mein Freund ist noch in der verlängerten Probezeit, da er mal zu schnell war und deshalb zur Nachschulung musste. Hat neulich jetzt noch einen B-Verstoß wegen Überladung bekommen, von der Probezeit wegen droht aber nur bei einem weiteren Punkt der nächste Schritt (ich glaube freiwillige MPU wäre das).

Haben jetzt mal einem Anwalt angerufen, der meinte, Akteneinsicht und Beratung und so würden schonmal mindestens 300€ kosten... Lohnt sich das überhaupt? Denn mit einem momentanen Teilzeitgehalt von 450€ würden Strafen in Tagessätzen ja nicht sonderlich hoch ausfallen? Oder muss er bei Verfolgung des Verfahrens mit Führerscheinentzugs rechnen (wegen der Probezeit)?

LG

...zur Frage

Staatsanwaltschaft - Verfahren nach § 153 a Abs. 1 StPO endgültig eingestellt?

In einem Verfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort (ich bin der Geschädigte)

bekomme ich einen Brief  " Verfahren nach § 153 a Abs. 1 StPO endgültig eingestellt " - Gründe: " Der Beschuldigte hat die Auflage fristgerecht erfüllt"

Frage: Hat der Beschuldigte damit die Tat anerkannt und Auflagen (Geldstrafe) bekommen, die er Bezahlt hat? Habe ich nun bei der Versicherung Anspruch auf Schadenersatz (mein Auto ist kaputt- Fahrerflucht)? Ist der Täter somit zweifelsfrei in diesem Verfahren ermittet oder bekomme ich kein Geld für den Schaden ?

§§ sind nicht mein ding danke!

 

 

 

...zur Frage

Brief vom Staatsanwaltschaft und jetzt?

Was heißt :das verfahren ist aus tatsächlichen Gründen einzustellen.Die Ermittlungen haben ergeben dass der beschuldigte nicht als Täter in Betracht, sondern viel mehr der Sohn als beschuldigter zu führen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?