Muss man als Selbstständiger nachtzulagen versteuern?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, werden steuerlich genauso behandelt wie die übrigen Einnahmen.

Die Steuerfreiheit im § 3b EStG gilt unter den dort genannten Voraussetzungen nur für Arbeitnehmer!

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__3b.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich. Du musst dein Honorar versteuern, und wenn du für Nacht- oder Wochenendarbeit Zuschläge berechnest, musst du die ganz normal beim Finanzamt angeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher. Jede Art von Einkommen ist steuerpflichtig.

Zum einen mußt Du Deinem Kunden die Mehrwertsteuer berechnen und abfüghren, und Dein Gewerbegewinn am Jahresende ist einkommensteuerpflichtig, und dabei auch Nachtzulagen, die Du berechnet und eingenommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, du musst deinen ges. Gewinnversteuern. Egal wie dieser Zustande kam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?