Muss man als selbstaendiger Journalist ein Gewerbe anmelden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe meine Tätigkeit als freiberufliche Journalistin beim zuständigen Finanzamt angezeigt und eine Steuernummer beantragt. Ein Gewerbe habe ich nicht angemeldet. Da ich mir selber sehr unsicher war, habe ich mich vorher bei der Industrie- und Handelskammer erkundigt (Beratung für Existenzgründerinnen und -gründer) und meinen Steuerberater gefragt.

Weitere Infos findest Du unter http://www.freie-berufe.de. Auf jeden Fall würde ich aber vorher bei den o.g. Stellen nachfragen!

Viel Erfolg!

sonnenlicht, super dass du geantwortet hast!!> Alles klar und vielen Dank!! ;)

0

Als freier Beruf nicht. Es schadet aber nichts. Habe auch als Freiberufler ein Gewerbe angemeldet, das war völlig unkompliziert bei der Gemeinde und man bekommt einen Zettel über die Anmeldung, den man wieder für manches brauchen kann (Metro-Ausweis, ...)

Hi Luise, danke für deine Antwort! Was bringt es einem denn dann, dass man trotzdem ein Gewerbe anmeldet wenn man nicht muss abgesehen von einem Metro-Ausweis? (neugierig fragend)

0
@conrad

Ich konnte die Anmeldung mal gut für eine Immobilienfinanzierung brauchen. Wahrscheinlich könnte man auch die Steuererklärungen dazu nehmen. Bei mir war es auch so, dass ich gerne wollte, dass die Gemeinde mich kennt und ich offiziell in z.B. ein Branchenverzeichnis, das die Gemeinde herausgibt eingetragen bin. Bin Architektin.

0

Meines Wissens nach muss jeder Selbständige ein Gewerbe anmelden.

Nee, auf keinen Fall. Es gilt für manche Berufe, für andere wiederum nicht. Mir ist eben nur nicht klar ob das in diesem Fall so ist.

0

Was möchtest Du wissen?