Muss man als minderjähriges Ehepaar die Eltern vor der Scheidung fragen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es liegt Ehemündigkeit erst mit Volljährigkeit vor.

Zumindest bis zum 21.07.2017 war es rechtlich möglich auch schon ab 16 zu heiraten unter der Voraussetzung, dass einer der Partner mindestens 18 ist und das Familiengericht der Heirat zugestimmt hat.

Es war also ein Gerichtsbeschluss nötig. Die Eltern haben das nicht zu erlauben oder zu verbieten, ebenso wenig, wie Eltern einer minderjährigen Schwangeren eine Abtreibung oder das Austragen des Kindes vorschreiben können.

Das sind urpersönliche Angelegenheiten, über die Eltern nicht das Recht haben zu bestimmen.

Mit Scheidungen wird es genau so sein.

Es gibt neue Gesetze zur Eheschließung. Die Heirat Minderjähriger dürfte noch einmal schwieriger geworden sein, wenn nicht gar ausgeschlossen, bin da nicht genau informiert.

Das ist seit dem 22.07.2017 nicht mehr möglich,da ist das neue Gesetz gegen die Eheschließung von minderjährigen in kraft getreten !

Gib im Internet einfach mal ein ,, Ehe unter 18 ",da wirst du sicher etwas finden.

Wenn dann würde das Gericht die Ehe aufheben,die Eltern haben damit nichts zu tun.

Wenn das Gericht die Eheleute für volljährig erklärt hat, sind sie eigenverantwortlich und voll geschäftsfähig. 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass gegen eine Auflösung der Ehe vorgegangen wird, sollten beide Partner einverstanden sein.

Es bedarf keiner Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.

Was möchtest Du wissen?