Muss man als Industriekaufmann gut in englisch und deutsch sein?

4 Antworten

Boah Leute....
Was man in der Schule macht und später im Beruf sind komplett unterschiedliche Sachen. Deutsch und Englisch sind auch nicht meine Stärken, aber trotzdem verkürze ich die Ausbildung. So lange du deine Stärken und Schwächen kennst und daran arbeiten willst, sehe ich da keine Probleme! Also mach dir keine Gedanken.

PS: Im Bewerbungsgespräch kannst du immer noch sagen, dass du daran arbeiten möchtest.

Hallo,

gute Deutschkenntnisse braucht man schon bevor man den Beruf ergreift, sonst werden die Bewerbungen gleich aussortiert. Außerdem sind sie in jedem Beruf von Vorteil.

Mit fortschreitender Globalisierung kann man darüber hinaus mehr oder weniger Englisch und andere Sprachen so ziemlich in jedem Beruf und in allen Branchen - auch als Industriekaufmann - brauchen, vor allem in international tätigen Firmen:

:-) AstridDerPu

PS: Note 4 bedeutet ausreichend. Für gute Deutsch- und Englischkenntnisse gibt es eine andere Note.

3

Hallo, in kaufmännischen Ausbildungsberufen ist eine gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit (vor allem in Deutsch) tendenziell schon wichtig: Kundenkommunikation ist ja Bestandteil des Berufsbildes. Inwieweit Arbeitgeber darauf den Fokus legen, ist aber natürlich individuell unterschiedlich und hängt davon ab, auf welche Stellen du dich später bewirbst. 

Mit etwas Übung kannst du deinen Ausdruck aber sukzessive verbessern. Lies viel, präg dir Redewendungen und Formulierungen ein, analysiere Satzbau und Ausdruck, übe selbst, indem du viel schreibst. 

Was möchtest Du wissen?