Muss man als Broker Drogen nehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, der Beruf des Brokers wird überschätzt. In den USA werden Wertpapierkäufe nicht wie bei uns über Banken abgewickelt, sondern über Brokerhäuser. 90% der Broker, die da sitzen, sind reine Verkäufer. Die rufen Leute an und versuchen sie zu überreden, bestimmte Aktien zu kaufen. Denen gehen nicht übermäßig viele Zahlen durch den Kopf. Die gebrauchen sie nämlich für ihre Arbeit gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JackLarenUHD
21.01.2016, 13:41

Und in Deutschland ?

0
Kommentar von JackLarenUHD
21.01.2016, 13:41

Müssen da Broker Drogen nehmen ?

0
Kommentar von JackLarenUHD
21.01.2016, 14:29

Vielen Danke :)

0

Das ist so pauchal gesagt Quatsch.

Ich würde sogar  eher behaupten, das die Drogen dadurch ins Spiel kommen, weil man sich in gewissen Kresien bewegt, wo das Mode ist.

Natürlich ist  der Beruf enorm stressreich und wie in  manch anderem Beruf ( oder sogar  Schulen ) ist der Reiz der Leistungssteigerung da.

Was das mit den 15 Jahren betrifft , kommt den schon näöher.

Ab 40 wird man sich was anderes suchen, als jeden Tag im Handel uneter Strom zu sthen.

Man wird dann eine leitende Funktion oder in der Vermögensverwaltung - angetsellt oder selbständig sein -- aber sich nciht mehr den Adrenalinkick geben wollen.

Was nicht bedeutet, das man dann faul wird, aber auch mehr Verantworung hat - Es sind aber zwei unterschiedliche Arten von " Strom " unter dem man steht.

Der General ist ja auch nicht weniger gestresst als der Feldwebel - aber man will ja vorwärts komen und wechselt auch vom " Kick " auf das wesentlich wichtigere strategische Denken.

Psychische Stabilität ist auf jeden Fall wichtig.

Im übrigen: entgegen den Filmen verdient ein Broker im Schnitt nicht  Millionen, sonder  90 % liegen, je nach Berufserfahrung, um die 100.000 - 250.000 Dollar.

Und Broker sind in dme Sine auch keine Händler sondern Sales - Agenten im Kundenkontakt, was nicht weniger anstrengend ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach mal ein Praktikum an der Börse Stuttgart, mal sehen wie viele Junkies du dort triffst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, denn unter Drogeneinfluss kannst du nicht lange konzentriert arbeiten. 

Das was du im Fernsehen siehst ist übertrieben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?