muss man als azubi kauffrau für verkehrsservice schon schichtarbeiten?bzw. wochenende?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Erstens kommt es auf dein Alter an.wenn du schon Ü16 bist dann darfst du auch schon Zweischichten arbeiten bis 22 Uhr Samstag Arbeit ist kein Problem z.b Friseure müssen auch oft Samstagsarbeiten.

Deine Arbeits- beziehungsweise Ausbildungszeit ist die Zeit, die du täglich am Arbeits- oder Ausbildungsplatz verbringst. Während deiner Ausbildung zählt dazu auch die Berufsschulzeit. Dein Ausbildungsvertrag enthält genaue Angaben zu deiner Arbeitszeit. Doch dein Chef kann nicht einfach selbst bestimmen, wie lange du arbeiten musst: Diese Frage wird durch Tarifverträge geregelt. Besteht für deinen Betrieb kein Tarifvertrag oder hast du keinen Anspruch auf tarifliche Leistungen, weil du nicht in der Gewerkschaft bist, so gelten die ungünstigeren Regelungen des Arbeitszeitgesetzes: An Werktagen darf deine Arbeitszeit acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann allerdings auf bis zu zehn Stunden verlängert werden - vorausgesetzt, dass sich in sechs Monaten ein Schnitt von nicht mehr als 48 Stunden in der Woche ergibt. Als Werktage gelten alle Kalendertage, die nicht Sonn- und Feiertage sind. Bist du unter 18 Jahren? Dann gilt für dich das Jugendarbeitsschutzgesetz, und deine tägliche Arbeitszeit von acht Stunden beziehungsweise von 40 Stunden pro Woche darf nicht überschritten werden.

Quelle: DGB Jugend und Ausbildung

Schaue dir das Jugendarbeitsschutzgesetz mal an

Arbeitest du auch am Schalter? Ich hab meine Ausbildung bei der SBB gemacht, und in dem Semester als ich am Schalter war gab es ab und zu mal einen Samstag wo ich arbeiten musste, aber nur aushilfsweise denn in der Regel machten das die Lernenden aus dem 3. Lehrjahr. In deinem Lehrvertrag steht das bestimmt und wenn nicht kannst du bei deinem Lehrbetrieb / Lehrlingsverantwortlichen anrufen und fragen :)

tally1994 20.06.2011, 12:36

wo steht das denn im vertrag?

0
tally1994 20.06.2011, 12:46
@tally1994

Also bei mir steht jetztDie regelmäßige AUSBILdungszeit in stunden beträgt täglich 7,60 und/oder wöchentlich 38 stunden

0

Als Volljährige arbeitest du genauso wie die Ausgelernten. Als Jugendliche ist das anders, steht alles im Gesetz. Die DB ist ein mehrschichtig arbeitender betrieb. Das Jugendarbeitsschutzgesetz sagt:

§ 4 Arbeitszeit

(1) Tägliche Arbeitszeit ist die Zeit vom Beginn bis zum Ende der täglichen Beschäftigung ohne die Ruhepausen (§ 11).

(2) Schichtzeit ist die tägliche Arbeitszeit unter Hinzurechnung der Ruhepausen (§ 11).

(4) Für die Berechnung der wöchentlichen Arbeitszeit ist als Woche die Zeit von Montag bis einschließlich Sonntag zugrunde zu legen. Die Arbeitszeit, die an einem Werktag infolge eines gesetzlichen Feiertags ausfällt, wird auf die wöchentliche Arbeitszeit angerechnet.

8 Dauer der Arbeitszeit

(1) Jugendliche dürfen nicht mehr als acht Stunden täglich und nicht mehr als 40 Stunden wöchentlich beschäftigt werden.

§ 12 Schichtzeit

Bei der Beschäftigung Jugendlicher darf die Schichtzeit (§ 4 Abs. 2) 10 Stunden, im Bergbau unter Tage 8 Stunden, im Gaststättengewerbe, in der Landwirtschaft, in der Tierhaltung, auf Bau- und Montagestellen 11 Stunden nicht überschreiten.

§ 13 Tägliche Freizeit

Nach Beendigung der täglichen Arbeitszeit dürfen Jugendliche nicht vor Ablauf einer ununterbrochenen Freizeit von mindestens 12 Stunden beschäftigt werden.

§ 14 Nachtruhe

(1) Jugendliche dürfen nur in der Zeit von 6 bis 20 Uhr beschäftigt werden.

(2) Jugendliche über 16 Jahre dürfen

- im Gaststätten- und Schaustellergewerbe bis 22 Uhr,- in mehrschichtigen Betrieben bis 23 Uhr,- in der Landwirtschaft ab 5 Uhr oder bis 21 Uhr,- in Bäckereien und Konditoreien ab 5 Uhr

beschäftigt werden.

tally1994 20.06.2011, 12:51

warum bin ich so alt :( aber danke für die antwort :)

0

Hallo =)

Ich habe meine Ausbildung als KfV vor kurzem abgeschlossen,wo ich 17 war musste ich auch zwischen 6&22Uhr Arbeiten auch am Wochenende Feiertage etc.Ab 18 auch Nachts und zum teil mit Übernachtungen im Hotel.Ich habe meine Ausbildung im Zugbegleitdienst gemacht, aber das sele gilt auch für Vertrieb(Schalter).Falls du fragen zur ausbildung hast schreib mir einfach mal hier eine mail, versuche gerne zu helfen. Wo und als Was machst du deine Ausbildung?.

Lg Kevin

tally1994 22.06.2011, 11:23

Mhh mir wurde ( glaube ich) gesagt das ich in der ausbildung nur von 6-20 uhr arbeiten muss? Kauffrau für Verkehrsservice in Frankfurt a M..

0

Du hast doch einen Ansprechpartner bei der DB, der/die müsste dir deine Frage konkret beantworten können. Ich weiss nicht genau, wie die Ausbildung bei der DB genau abläuft, vorerst wirst du ganz sicher viel theoretisches Wissen einpauken müssen. Nachher kommt die praktische Ausbildung, da wirst du fast sicher unregelmässig arbeiten müssen.

Ich kann mich erinnern, das das auf das Alter ankommt. Schichten und Wochenende darf man glaube erst ab 18 Jahre.

Normalserweiße fr sa kann sein aber sonstag auf keinen fall und du hast 1 Tag unter der woche frei als azubi hast du ein 35 - 40 std woche

Wenn es im Beruf üblich ist ja. Wochenende ist gar kein Problem, Natarbeit (22-6Uhr) nur wenn du schon 18 bist.

tally1994 20.06.2011, 12:37

Ich bin erst im 2. Ausbildungsjahr 18 und habe auch nur 2- 2 1/2 Jahre...hmm...

0

Kommt auf dein Alter und die vertraglichen Vereinbarungen an.

Warum denn nicht? Frag doch einfach bei deinem Ausbildungsbetrieb nach, die können dir eine zuverlässige Antwort geben.

hört sich so an als ob du gerne am wochenende feierst :-) such dir lieber was anderes

Was möchtest Du wissen?