Muss man als Ausländer aus einem Drittstaat überhaupt noch zur Ausländerbehörde nach Eheschließung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für zu der angesprochenen Regelung gehörende Personen entfällt die Visumspflicht bei Besuc hseinreisen (90 Tage). Sonst aber nichts. Für den Aufenthalt in D, auch als Ehegatte einer Deutschen, benötigt er einen Aufenthaltstitel - und den gibt es nur bei der Ausländerbehörde.

Eine NE kann er als Deutsch verheirateter frühestens nach 3 Jahren bekommen.

Was ist richtig? Muss er sich noch bei der Ausländerbehörde melden? Muss er jetzt eine Niederlassungserlaubnis beantragen?

Ja.

Wenn er den Ausländerstatus weiterhin hat, ändert sich das auch nicht.

Was möchtest Du wissen?