Muss man als alter Mensch Angst vorm Pflegeheim haben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Für manche kann es auch zu Hause "furchtbar" sein.

Glücklich ist der alternde Mensch, der im eigenen Haus und in der Fürsorge einer intakten Familie in Würde alt werden und sterben darf.

Wenn man sich das Heim genau ansieht und es gut prüft, auch sich darüber erkundigt bei Betroffenen und deren Angehörigen, dann kann man die richtige Wahl treffen.

Das muss sehr rechtzeitig passieren, denn wenn die Entscheidung vor der Tür steht, ist es zu spät. Da kann man böse reinfallen.

Meine Mutter wusste schon Jahre vorher, wo sie hin will. Das passte dann auch 100 %, sie wurde blendend versorgt und behandelt bis zur letzten Minute, ja sogar darüber hinaus.

Angst muss man vielleicht haben, wenn man sich spontan entscheiden muss und keine Wahl mehr hat.

Niemals freiwillig einziehen

Wer geht da schon freiwillig hin, in ein Pfelgeheim?

Im Gegensatz zum Einzug in ein Seniorenstift oder ein luxuriöse Altersresidenz ist die Pflege in einem "Heim" der letzte oft traurige Akt vor dem Abgang in den Sarg!

0

Was möchtest Du wissen?