Muss mal als Nichtraucher an einem Raucherplatz arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

du gehst zu einem Internisten, die es reichlich gibt. Idealerweise hat man so jemanden als Hausarzt und schilderst diesem dein Problem.

Der sollte dir eine Bescheinigung ausstellen. Außerdem gibt es einen Nichtraucherschutz, der in dem fall greifen müßte. Du musst somit nicht kündigen, sondern nur dein Arbeitsrecht einfordern und das bedeutet einen rauchfreien Arbeitsplatz.

Fordere deinen Arbeitgeber auf, das Rauchen am Arbeitsplatz einstellen zu lassen. Du hast zwar nur ein Recht auf einen rauchfreien Arbeitsplatz, nicht aber das die komplette Firma rauchfrei bleibt.

Es wäre aber hilfreich, wenn du dies ärztlich belegen kannst.

Solange verweigerst du halt alle anfallenden Arbeiten, die in verrauchten Räumen anfallen mit dem Hinweis auf eine mögliche Kungenerkrankung und wenn man dir blöd kommst, drohst du diesbezüglich Schadenersatzansprüche an.

Sei dann auch so kreativ und scheu dich nicht dann bei Schwindel sowie Lungenschmerzen am Arbeitsplatz den Notarzt kommen zu lassen. dann wird das dokumentiert. Schätze dann wirst du gekündigt und dann hast du keine Sanktionen.  Selbst kündigen ist immer ziemlich dumm....so was löst man eleganter ;-)

LG

Was möchtest Du wissen?