Bei welchem,der bekannten Banken kann man ein P Konto ohne Probleme (Nicht Online) eröffnen ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi! Die Neueröffnung eines P-Kontos ist nicht gesetzlich vorgegeben. Es heisst nur sinngemäss "Recht auf UMSTELLUNG eines vorhandenen Girokontos".

In jedem Fall hast Du das Recht auf Anlage eines BASIS-Kontos gem. Zahlungskontengesetz (seit Mitte des Jahres ca.), das kann eine Bank nur unter engen Grenzen (strafbare Handlungen, in der Vergangenheit nicht gezahlte Verpflichtungen bei dieser Bank) ablehnen. Ein Basiskonto kann auch als P-Konto verschlüsselt werden. Aus taktischen Gründen solltest Du erstmal das Konto eröffnen und im zweiten Schritt als P-Konto verschlüsseln lassen. Klar ist: keinerlei Kredit möglich, keine Kreditkarte und SB- und Onlineverfügbarkeit i.d.R. eingeschränkt - auch ohne P-Konto, mit dann sowieso. Hoffe, das hilft Dir weiter. Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolfgangderkoch
07.04.2017, 00:05

Ein P Konto muß Dir lede Bank einräumen.,und mußt auch nichts verschlüsseln lassen.Du kannst lediglich nicht überziehen.Solltest Du eine Pfändung berits haben,bekommst Du Dein Pfändungsfreien Bertag erst einen Tag später. STAND: SPARKASSE BERLIN LBB  viele Grüße ein Mitstreiter

0

Grundsätzlich bei jeder.

Allerdings dürfen sie einen abweisen wenn die betreffende Person anderweitig bereits ein Girokonto besitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Filter123
28.11.2016, 22:26

Ne ich besitze schon etwas länger kein Girokonto mehr. Und mein Gehalt kommt immer auf das Konto von mein Onkel. Aber wollte gerne wieder ein eigenes Konto haben. Bin noch leider etwas verschuldet und deswegen kommt nur ein P Konto für mich in Frage.

0

Es gibt Höchstrichterlich einen Anspruch auf ein Girokonto für Jedermann. Heutzutage laufen 90% aller Geldgeschäfte bargeldlos. Lohntüte und Mieteintreiber gibt es nicht mehr. Zwar sind das Konten, die

a.) Gebühren kosten (ab3 €), je ob online oder am Schalter (je nach Kreditinstitut). Dabei gibt es aber zu beachten, dass Banken keine Gewinne mehr machen können indem Sie Ihr Kapital bei der Bundesbank anlegen. Da geht es den Banken nicht anders als dem "Sparer".

Also werden Gebühren eingeführt, für Bargeldabhebung, Kontoführung.

Eine weitere Einnahmequelle sind natürlich Kreditzinsen, wobei diesen Konten werden:

b.) Meist nur auf Guthabenbasis geführt, da der vernünftige Umgang mit Geld bei einem "P-Konto" eher widerlegt als bestätigt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sparkasse. Die müssen jedem ein Konto einrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Filter123
28.11.2016, 22:23

Hast schon recht. Das porblem ist nur,das sie sich bei P Konto ,die meisten Banken quer stellen. Ausser man hat bei der jewaligen Bank,davor ein Girokonto gehabt. Was man in ein P Konto umwandeln will. Ich will ja ohne Probleme ein P Konto eröffnen,ohne davor ein Girokonto besessen zu haben,bei der Bank.

1

Was möchtest Du wissen?