Muss Kindesvater Lohnerhöhung von sich aus angeben

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ist der Kindesvater gesetzlich verpflichtet eine Lohnänderung preiszugeben?

Nein muss er nicht.

Das unterhaltsberechtigte Kind (vertreten durch dich) hat jedoch nach § 1605 BGB alle 2 Jahre das Recht auf eine umfassende Einkommensauskunft.
Vor Ablauf dieser Frist auch dann, wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass der Pflichtige nunmehr ein deutlich höheres Einkommen als bei der letzen Auskunft erzielt.

Richte beim Jugendamt eine kostenfreie Beistandschaft ein. Die kümmern sich um den Unterhalt, überprüfen alle 2 Jahre das Einkommen und passen auch auf, dass die Altersanpassung stattfindet. Bis 2011 hat sich jährlich der Unterhalt erhöht.

DU hättest Dich darum kümmern müssen, dass das Gehalt des Vaters alle 2 Jahre überprüft wird.

Das wäre Dein Job gewesen.

Ggf. ist das Kind auch in der Alterstufe höher gerutscht.

Der Vater muß nicht angeben, dass er mehr Geld verdient.

Ist der Kindesvater gesetzlich verpflichtet eine Lohnänderung preiszugeben?

Das kommt darauf an, wenn aber der Mindestunterhalt geszahlt wird, eher nicht.

Du hast jedoch nach § 1605 BGB alle 2 Jahre die Möglichkeit eine Einkommensauskunft zu fordern.
Also die Auskunft fordern, dann weißt du wo du dran bist.

Hey eigendlich muß er es preisgeben,aber frag doch mal anonym beim Jugendamt nach!Ps:bin auch seit ein paar jahren alleinerziehend und der Vater von meinen Kids schaut auch net nach ihnen!

Meines Wissens sind nur Änderungen, die 10% ausmachen, ausschlaggebend. Trotzdem fände ich es fair, wenn der Vater auch von sich aus mit dieser Botschaft käme. Dann hätte man einfach das Gefühl, dass man nicht hintergangen wird.

Ohne Kind kann jeder sich voll auf den Beruf konzentrieren. Mütter täten das auch gerne. Väter sollten das endlich kapieren - egal ob getrennt oder zusammen.

Warum muss man eine sachliche Frage mit der Beziehung zum Kind verknüpfen? Was willst du hören?

  • Ja, wenn dein Ex wesentlich mehr verdient, dann bekommst du natürlich auch wesentlich mehr Unterhalt. Und dein Ex ist ein ganz böser Karrierehengst ohne Gefühle! Also bitte, wenn das jetzt nicht die hilfreichste Antwort ist, dann weiß ich auch nicht.

Was möchtest Du wissen?