Muss Kaution genau abgerechnet werden mit Rechnungen?

5 Antworten

natürlich dürft ihr eine genaue abrechnung vrlangen - genauso wie bei den mietnebenkostenabrechnungen. normalerweise zahlt man miete für die /ab-)nutzung einer wohnung. bei möbliert ja meist auch mehr miete. es liegt auf der hand, dass ein neuer teppich bei einzug nach auszug max. neu-wertig sein kann. sollte etwas beschädigt sein (nicht abgenutzt), zahlt eure haftpflichtversicherung.

na klar steht Euch ne Rechnung zu,schaut nur,das der dabei nicht bescheisset,und einfach ne Rechnung in Höhe der Kaution schreiben läst,am besten die Firmen selber anrufen,und nach dem RE Betrag fragen

Nein, der Vermieter muss definitiv anhand von Rechnungen belegen, wofür er eure Kaution (und wie viel davon) er ausgegeben hat. Die Kaution ist nicht sein Eigentum, sondern deins. Es ist lediglich eine Sicherheit für anfallene Renovierungsarbeiten. Es ist nicht Sinn einer Kaution, vom Vermieter eingestrichen zu werden!!!! Lass dich bloß nicht über den Tisch ziehen!!

Welche Art von Kaution habt Ihr als Vermieter?

Hallo Community,

es ziehen nach längerer Zeit mal wieder Mieter aus und die Kautionen wurden als Mietkautionsparbuch gemacht.

Den Nachteil sehe ich darin, dass der Mieter ja die volle Kaution wiederbekommt aber man als Vermieter ja noch das 3-5 fache einer Vorauszahlung für die Nebenkostenabrechnung einbehalten darf.

Ich würde jetzt lieber Barkaution verlangen und das Geld separat anlegen. Dann kann ich nach einer gewissen Zeit schon mal den grössten Teil der Kaution zurückzahlen und ggf. den Rest nach dem Abrechnungszeitraum der Nebenkosten.

Welche Art von Kation habt Ihr vereinbart? Was sind die jeweiligen Vor-und Nachteile? Welche Art würdet Ihr empfehlen?

Freue mich auf viele Antworten.

...zur Frage

Wird Kautionsversicherung akzeptiert?

Wie gerne akzeptieren bzw. nicht akzeptieren Vermieter eine Kautionsversicherung/Kautionsbürgschaft? Es ist für den Vermieter wahrscheinlich weniger attraktiv, weil er das Geld auf seinem Konto nicht hat.

...zur Frage

Darf ich vom Vermieter einen Rechnungsnachweis für angefallene Reparaturen anfordern?

Mein Vermieter hat mir eine meiner Meinung nach willkürliche Kostenaufstellung geschickt die Zufälligerweise genauso hoch ist wie die Kaution die er mir zurückzahlen muss. Kann ich oder ein Anwalt eine Kostenaufstellung anfordern? Wie nennt sich dieser Vorgang? Wird ja wohl kaum "Ey zeig mal die Originalrechnung, heissen XD"

...zur Frage

Vermieter zahlt Mietkaution nicht zurück - wie einfordern?

Auszug 02/2016

nach zahlreichen Aufforderungen und nun auch Fristsetzung per Einschreiben keine Reaktion. Folglich das gerichtliche Mahnverfahren als erste Wahl?

Allerdings ist es schwierig die genaue Summe festzustellen. Kaution war 3MM, insgesamt 1950 Euro.

Bei der Übergabe wurde mündlich vereinbart, daß ich 500 Euro für Malern anteilig zahle (soweit ok und in Einschreiben erwähnt, ergäbe 1450 Euro), dazu ein wenige kleine Mängel (Schönheitsreperaturen, wenn überhaupt) schriftlich im Übergabeprotokoll - ist da der Anspruch bei Nicht-Geltenmachend verjährt, bzw wie soll man das ansonsten im Mahnverfahren berechnen? Ein Schaden an der WET im Glas ist nicht von mir, sollte von Versicherung vom Vermieter abgedeckt sein?! Das wäre mit 300 Euro schon größzügig berechnet.

Sollte evtl. noch 2017 abgewartet werden, da ja dann auch die NK-Abrechnung verjährt ist und somit kein Recht auf Rückbehalt besteht? NK Abrechnungen gab es übrigens schon 2016 und 2015 keine !!

Muss man nach dem Einschreiben mit Fristsetzung seinerseits in gewisser Frist mit dem nächsten Schritt beginnen?

Ansprechpartner war bisher immer der Sohn, der aber eben jetzt nicht reagiert, obwohl der Vertrag mit dem Vater. Insofern sollte Mahnverfahren logischerweise gegen Vater...(?!)

Besten Dank!!


...zur Frage

Kautionsrückzahlung Wohngemeinschaft?

Bis vor 3 Monaten habe ich als Untermieter in einer WG gewohnt. Beim Einzug habe ich die Hälfte der gesamten Kaution an meinen ehemaligen Mitbewohner, der Hauptmieter der Wohnung war, gezahlt. Ist er verpflichtet mir meinen Anteil auszuzahlen, auch wenn er auf Grund von ihm selbst verursachter Schäden keine Kaution vom eigentlichen Vermieter zurückbekommt?

...zur Frage

Kauf Mietwohnung, Verkäufer behält Miete ein wegen verspäteter Kaufpreiszahlung

Ein Hallo an das gesamte Forum!

Vielleicht hat jemand schon etwas ähnliches erlebt und weiß Rat. Folgendes Problem:

Wir haben 2 Mietwohnungen von einer Privatperson gekauft. Laut Notarvertrag war Übergang und Kaufpreiszahlung auf den 01.04. terminiert. Durch einige Komplikationen konnten wir den Kaufpreis erst zum 10.04. zahlen.

Für die 10 Tage Verzug haben wir Verzugszinsen an den Verkäufer gezahlt. Er ist aber der Meinung, er könnte den Tag des Eingangs bei seiner bank geltend machen, was laut seiner Auskunft der 15.04. war. Anmerkung: Beide Sparkasse, unser Berater sagte das Geld sei noch am gleichen Tag auf dem Treuhandkonto des Verkäufers eingegangen.

Aus diesem Grund hat er auch die Hälfte der WARMMIETE beider Wohnungen einbehalten. Sämtliche Hausnebenkosten wurden aber bereits von uns ab dem 01.04. gezahlt.

Zudem wurde uns verschwiegen, das einer der Mieter keine Mietkaution geleistet hat, da diese nicht im Mietvertrag stand. Auf Schäden bei Auszug bleiben wir also sitzen.

Da wir mit der Berechnung nicht ganz einverstanden sind und dies jetzt genau geprüft werden soll, hat der Verkäufer die Kaution für die 2. Wohnung auch gleich einbehalten. Unserer Meinung nach ist diese an die Wohnung gekoppelt und hat nichts mit dem Kauf der Wohnung zu tun. Die Kaution stellt ja auch keinen finanziellen Gewinn für uns dar.

Die Mietverträge haben wir vor Kauf in Kopie bekommen, aber nur die erste Seite. auf der sich keine Informationen zur Kaution befinden. Sämtliche weiteren und späteren Nachfragen zur Höhe der Kautionen wurde vom Verkäufer nicht beantwortet.

FRAGE 1: Wie wird das Datum der Kaufpreiszahlung berechnet? Überweisung unsererseits oder Eingang beim Verkäufer? (ungeachtet der Dauer)

FRAGE 2: Was darf der Verkäufer im Zuge der verspäteten Kaufpreiszahlung an Miete einbehalten?

FRAGE 3: Kann der Verkäufer Details zum Mietvertrag, hier die fehlende Kaution, verschweigen oder ist er zur Auskunft vor Verkauf verpflichtet? Immerhin stellt es für den Käufer in Zukunft ein erhöhtes Risiko dar auf anfallenden Renovierungskosten sitzen zu bleiben.

FRAGE 4: Kann der Verkäufer die Kaution einbehalten, d.h. gehört diese zur Verhandlungsmasse?

Vielen Dank an alle im Voraus die sich hier zu einem Beitrag hinreißen lassen.

Mit besten Grüßen vom Bodensee

M.A.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?