Muss jede Partei für alles eine Lösung haben?

21 Antworten

Selbstredend nicht.

Aber zumindest für wichtige Probleme, die es auch nicht erst seit neurer Zeit gibt, sollte eine Partei das schon haben.

Rente und Umweltpolitik (ganz allgemein) sind sehr wichtige und grundsätzliche Fragen. Leider gibt es von der AfD in letzter Zeit nichts anderes außer "Flüchtlinge" und "Ausländer" - alle anderen Themen werden eigentlich ignoriert.

Das - in Kombination mit dem Aufbauschen dieser und den einfachen Lösungen - ist Populismus. Und Selbstinszenierung und Emotionen tragen nicht dazu bei Probleme zu lösen.

"Eine "Tierschutzpartei" "

Stimmt. Diese Partei will und wird allerdings keine größeren politischen Tätigkeiten ausüben. Von der AfD mit knapp 15%, die auch in BL vertreten ist, muss man da mehr Leistung erwarten.

Ich meine: wenn man von Regierungsaufgaben träumt muss man auch nachweisen können, das man diesen gewachsen ist, oder? Normalerweise sollte so auch eine politische Wahl ablaufen. Leider interessieren sich immer weniger Leute (und das natürlich nicht nur bei der AfD) weniger für Fakten, als viel mehr für Emotionen, Zustimmung und co.

Man hat das Gefühl, als ginge es bei der Politik eher ums "Bäuchlein kraulen", sowie um sonstige persönliche Belange. Das ist auf einer emotionalen Ebene zwar durchaus nachvollziehbar, aber auf einer professionellen Ebene würde ich das als "primitiv" bezeichnen. Die Wahl einer politischen Partei ist keine persönliche Partnerschaft und keine Lästerstunde in einer Kleingruppe. Das scheinen viele Wählerinnen und Wähler leider nicht zu verstehen.

Ich habe bei der BT Wahl als Direktkandidat auch jemanden gewählt den ich persönlich überhaupt nicht leiden kann. Aber was solls, wenn dieser ein hervorragender Politiker ist? Geht es nicht darum?

Nein, eine Partei muss nicht für alles eine Lösung haben, aber eine Partei, die nur zwei drei Themen hat an denen sie sich orientiert und die sie bei den Wählern anspricht ist ziemlich schlecht aufgestellt.

Es ist auch nicht nachteilig wenn es zu einem Thema in einer Partei gegensätzliche Strömungen gibt.

Norbert Blüm und Heiner Geisler waren mit ihren abweichenden Ansicht zur Hauptströmung in der CDU die, die dadurch mal für Änderungen gesorgt haben.

Bezüglich der AfD fällt aber auf, dass sie trotz, zumindest nomineller Kompetenz (Frau Weidel ist Wirtschaftswissenschaftlerin), keine klaren Konzepte im Bereich, Wirtschaft, Finanzen, usw. haben.

Rein Theoretisch, würden die ans Ruder kommen, könnten sie nur sagen "weiter so" weil sie keinen Plan haben, was zu ändern wäre.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung
56

> weil sie keinen Plan haben,

Haben sie doch. Ausländer raus, und alle Probleme sind gelöst.

2
56
@TomRichter

Stimmt. Aber dann habe ich ein Problem, wo gehe ich chinesisch, italienisch, luxemburgisch und spanisch essen?

2
56
@wfwbinder

Das ist dann doch noch ein ungelöstes Problem. Schade, ich dachte schon, es gäbe so eine einfache Lösung, die wirklich alle Probleme löst ;-)

1
56
@TomRichter

Ich denke ab November/DEzember 2019 sind für mich alle (deutschen) Probleme gelöst, dann gehe ich in UnRuhestand in die Karibik.

2
56
@PolitikExper666

Da koche ich dann luxemburgisch selbst und esse original mexikanisch, oder kreolisch.

1
56
@wfwbinder

Zum neidisch werden...

Hörst Du ganz auf zu arbeiten, oder hörst Du nur auf, für den Lebensunterhalt zu arbeiten?

0
56
@TomRichter

Mir wird ein Traum meiner jungen Jahre erfüllt. durch die Familie meiner Frau habe ich den Dekan einer Universität kennen gelernt und werde auf meine alten Tage zum Professor. Ich werde Vorlesungen in europäischen Gesellschaftsrecht und europäischen Strafrecht halten. Gibt zwar kaum Geld , aber der Titel macht sich später auf dem Grabstein gut.Das ist aber von der Arbeitszeit nur Kleinkram. Daneben habe ich ja noch die Kanzlei mit meinem Schwager, dort mache ich die europäische Mandantschaft.

Alles zusammen 10 Stunden pro Woche. Genug Zeit für Golf.

0
Ich meine es muss doch nicht jede Partei auf alles eine Antwort haben.

Müssen im Sinne von gesetzlich vorgeschrieben ist das nicht.

Es lässt aber tief blicken und Rückschlüsse darauf zu ob eine Partei konstruktiv etwas zur Verbesserung des Landes beitragen würde, besonders wenn sie denn mal in Regierungsverantwortung käme.

Und genau da offenbart die AfD ihre Schwächen und ihre Inhaltslosigkeit.

Eine "Tierschutzpartei" wird bestimmt auch keine Lösung haben was die Rente angeht, hier könnte eine andere Partei helfen.

Die Tierschutzpartei versteht sich aber wohl nicht als Volkspartei sondern, wie der Name schon sagt, als Partei für die Interessen von Tieren.

Die "Alternative für Deutschland" propagiert sich aber ganz gerne als Alternative zu den etablierten Volksparteien und dafür sind sie dann doch zu inhaltslos.

Was ist so schlimm an den Grünen?

Hallo zusammen, Ich frage mich was so schlimm an der Partei Bündnis90/dieGrünen ? Hallo, wir sind die die erste Genertation die den Klimawandel spürt und wir sind letzte Generation die wirklich noch den Klimawandel stoppen können (also die nächste auch noch ein bisschen aber hauptsächlich wir) Natürlich ist klar das man nicht von morgen auf heute auf 100 % erneuerbare Energie umsteigen kann aber das fordern wir ja nicht sondern einfach ein schnellerer Umstieg. Wir machen unseren Planeten kaputt und es gibt keinen Planeten B (abgesehen von irgend einen Im Universum aber ihr wisst was ich meine). Und dann noch Agrarwende: Die Vorkommen an den Mineralien für künstlichen Düngerproduktion sind in 40 Jahre erschöpft( Das sagen selbst die Chef`s der deutschen Kunstdüngerfirmen. und dann noch die Überdüngung an den Feldern, krebserregendes Nitrat gelangt immer mehr in das Grundwasser. Und die Bienen sterben immer mehr aus. Ohne sie gibt es fast kein Obst mehr, In China müssen sie stellenweise sogar mit Pinsel die Menschen die Apfelbäume bestäuben. Natürlich ist die Agrarwende mehr aber ihr wisst doch was ich meine... Und abgesehen von der Asylpolitik, es gibt in jeder Partei Punkte welche strittig sind(für die welche sich jetzt angesprochen fühlen) Und in der sozialen Frage sind die Grünen eignetlich wie die SPD.

Eschengnom

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?