Muss ixhh unseren Mirabellenbam fällen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich weiss es leider nicht aus rechtlicher Sicht, aber ich habe so einen Fall schon life erlebt. Da ging es um einen Kirschbaum. :) Du bist schon verpflichtet so weit ich weiss, die Blätter auf der Seite des Nachbarns zu stutzen, sodass nichts rüberragt, aber vielleicht lassen sich die Nachbarn überzeugen, wenn du regelmäßig die Blätter wegharkst und ab und zu ein paar Früchte rüberbringst? Oder gleich Marmelade oder einen Mirabellenkuchen? :)

Also fällen auf keinen Fall, so einen Baum fällt man nicht!

Aber ja, ihr habt die Pflicht, den Fußweg VOR eurem Haus deswegen zu fegen. Sollte der Baum zu einem anderen Haus rüberragen und die Nachbarn stört das, müsst ihr halt den entsprechenden Ast abschneiden.

Nein, fällen musst Du den Baum sicher nicht, aber die Äste, die in die nächste Reihe hängen, abschneiden.

Ich habe auch öfter mal Blätter und Feigen aus Nachbars Garten in meinem Hof und so schneide ich selber überhängende Äste ab, wenn er selber es nicht macht, ob es meinem Nachbarn nun passt oder nicht.

Wielange steht denn der Baum, der Anstoss des Steines, denn schon? Wenn Dein Nachbar durch überhängede Äste auf sein Grundstück sich belädtigt fühlt musst Du nur die Äste zurückschneiden! Seit Ihr Eigentümer des Reihenhauses? Den öffentlichen Fussweg solltet Ihr schon reinigen besteht ja auch Rutschgefahr für Fussgänger! Erkundige Dich bei "Haus und Grund"!

Was möchtest Du wissen?