Muss in einem theaterstück anfangen zu schreien aber ich kriegs einfach nicht raus

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, da hat man seine gesamte Kindheit über gehört: "Sei nicht laut! Schrei nicht herum!" - Und das prägt sich so ein, dass es wirklich schwierig wird, zu schreien. Vielleicht kannst du mit einer Freundin in eine einsame Gegend gehen und Schreiübungen mach. Jemand sollte mitkommen, damit niemand auf die Idee kommt, dir geschieht etwas (falls dich jemand hört). Lass dich von deiner Freundin anfeuern: "Lauter, schriller, noch lauter, noch schriller!" Bis ihr beide Ohrenschmerzen habt. Dann erinnere dich auf der Bühne, dass Schreien zum einen Spaß machen kann, zum anderen ganz ungefährlich ist.

du musst versuchen, dich ganz in deine Rolle einzufühlen. Vergiss die Leute, die dir zuhören =) die würdens doch auch nicht besser können. Das größte Problem sind die Hemmungen, die man da hat... Oder denk an etwas, was dich furchtbar traurig/ wütend macht... viel erfolg=)

Man sagt immer so laienhaft zum Schauspielen braucht man Talent. Wohl war, aber das ist Grundvorraussetzung, ohne diese braucht man gar nicht erst anzufangen. Mindestens genau so wichtig ist Mut und, von Laien abqualifiziert, weil zu trivial, Handwerk. Handwerk lernt man auf der Schauspielschule, aber Mut kann man auch als Laienspieler lernen. Deswegen stimme ich Schuhu voll und ganz zu. TRAU Dich, gehe aus Dir raus und habe unendlichen Spaß daran. Schauspiel kommt von Spielen! Schauspielen heißt so tun als ob. Sonst könnte man Othello, Richard III u.a. nur mit Mördern besetzen.

denk an eine richtige fette Spinne, dann schreist Du auch los. Versuche es mal, wenn Du zuhause die Stelle aus der Rolle Dir selbst vorsprichst- es ginge auch mit anderen Tieren, z. B. eine Schlange- bei mir wikt es

Warum nicht? Ich bin kein Schauspieler, aber ich kann natürlich schreien. Das kann doch jeder.

So einfach kann's natürlich auch sein :)))

0
@schillibilli

Womit ich nicht sagen wollte, dass man zum Spielen nicht mehr bräuchte.

Nur, dass man das mindestens schon mal mitbringen könnte. Es gibt doch Dinge, die man nicht erst lernen kann, oder?

0
@schillibilli

Na eben. Und Schreien als ganz banale Alltagsäusserung kann jeder. Jeder von uns hat schon mal geschrieen. Was hat man denn auf einer Bühne verloren, wenn man da plötzlich nicht mehr kann, was man sonst immer kann?

0
@derdorfbengel

Hast Du schon mal auf der Bühne vor Publikum geschrien oder geweint. Genau in dieser Überwindung liegt der Unterschied. Wenn Du damit keine Probleme hast, solltest Du vielleicht mal nachdenken.... :)

0
@schillibilli

Sowas ist doch eher verlockend und herausfordernd: wenn einem Leute zusehen, geht es doch um so leichter, dann kribbelt es und man MUSS geradezu.

Worüber sollte ich nachdenken?

0

Was möchtest Du wissen?