Muss in den offenen Vollzug, habe noch Fragen!

5 Antworten

Wende dich an den Sozialberater der JVA. Der erklärt dir alles.

  1. Bettwäsche wird kein Problem sein, MP3-Player vermutlich auch nicth. Mit der Ladung zum Strafantritt solltest Du eine Liste bekommen, auf der steht, was Du mitbringen darfst.

  2. Du kannst bei der Staatsanwaltschaft einen Antrag stellen, in einer anderen JVA die Strafe verbüßen zu dürfen. Wie groß die Chance ist, kann ich nicht einschätzen. Wird vom Einzelfall abhängen. Du mußt aber damit rechnen, daß Du die ersten Wochen ganz sicher noch keinen Freigängerstatus bekommen wirst. Da wird man erst mal sehen, ob Du für den offenen Vollzug geeignet bist und ob Lockerungen in Frage kommen. "Offenener Vollzug" bedeutet nämlich erst mal nur, dass die Türen innerhalb der Haftanstalt offen sind.

  3. Natürlich darfst Du dann alles mitnehmen, so lange es keine verbotenen Gegenstände sind.

  4. Nein, es gibt keine Probleme, wenn Du ein Auto als Verkehrsmittel nutzt. Man muß es natürlich nur über so lange Zeit auch finanzieren können.

 Gibt es irgendwas worauf ich anspruch habe und auf was ich unbedingt achten sollte?

. Du wirst mit deinem zuständigen Sozialarbeiter alles andere besprechen können. Drauf achten das man dort "drin" keine Schulden macht oder irgendwelche Versprechungen die dann nachher nicht eingehalten werden können, das gibt meistens Stress, ansonsten sei einfach du selbst, damit solltest du am Besten fahren;-)

6

Weißt du wie lange die " Eingewöhnungszeit " ist bis man wieder vor die Türe treten darf?

0

Offener vollzug, schlimm oder nicht?

Hi an alle, ich hab da mal eine Frage an die, die sich auskennen!

ich muss heute am 07.09. eine Freiheitsstrafe von einem Monat in der jva Burgdorf sehnde verbüßen, da ich gegen meine bewährungssuflangen verstoßen habe und dummer Weise die Briefe vom Amtsgericht ignoriert habe und keinen wiederuf vollbracht habe!

Jetzt wollte ich halt fragen!

in dem Schreiben vom haftantritt den ich letzte Woche Freitag erhalten habe, stand halt nix drinne vom offenen Vollzug, aber da ich mich im Internet schlau gemacht habe, weis ich das die die jva Burgdorf/sehnde für den offenen vollzug da ist und da wollte ich fragen wie es da ab läuft, ob das halt ein schlimmer Monat wird wo ich mit Gewalttaten anderer heftlinge fürchten muss oder muss ich mir deswegen nicht all zu große Sorgen machen? Weil der offene Vollzug ist ja für die, die kurz vor der Entlassung wegen guter Führung stehen.

ich hoffe ihr könnt mir eine schnelle Antwort geben

...zur Frage

Offener oder geschlossener Vollzug?

Hallo Leute! Ich bin zu acht Monaten Haft verurteilt worden, und bekam daher einen Stellungsbefehl für den offenen Strafvollzug. Da ich ein Gnadengesuch gestellt habe, hatte mein Anwalt einen Antrag auf Aufschiebung des Stellungstermins gestellt. Diesem wurde stattgegeben. Ich bekam also einen neuen Stellungstermin.

Zu meinem Entsetzten musste ich jedoch feststellen, daß die Haftanstalt, bei der ich mich laut des zweiten Anschreibens zu melden hatte, eine geschlossene JVA ist.

Ich habe also umgehend den Rechtspfleger angerufen. Dieser sagte mir, daß es ein Versehen von seiner Seite sei. Ich solle mir keinen Stress machen, würde ein neues Schreiben bekommen, in dem der Fehler korrigiert sei. Auch er habe die Ansicht, daß der offene Vollzug die bessere Wahl für mich sei.

Dann kam der nächste Brief. Der "Fehler" wurde jedoch nicht korrigiert. Somit habe ich erneut beim Rechtspfleger angerufen. Er sagte mir, daß die erste JVA, sprich die Offene, mich plötzlich als Gefangenen abgelehnt hätte, wie auch immer ich das verstehen darf.

Nun meine Frage: Muß ich mich mit der Entscheidung abfinden? Können die wirklich machen was sie wollen? Ich meine, wäre ich dem ersten Stellungsbefehl nachgekommen, wäre ich im offenen Vollzug gelandet.

Darf es sein, daß ich mir durch den Aufschub ins eigene Fleisch geschnitten habe? Falls nicht, an wen kann ich mich wenden? Bitte helft mir schnell. Am Montag den 23.01.2012 ist es so weit, dann ist es zu spät.

Besten Dank an alle die helfen! Oliver

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?