Muss in 3 Wochen fliegen , ich habe Angst?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich persönlich liebe fliegen, der Start macht mir sogar am meisten Spaß. Man wird halt immer schneller und schneller und irgendwann hebt man ab, das fühlt sich dann wie so ein kleiner "Hüpfer" im Bauch an, also bei mir halt :D Aber das wars auch schon, wenn du angst vor der höhe hast würd ich mich nicht ans fenster setzen. Wenn man nicht aus dem fenster schaut merkt man eigentlich kaum das man fliegt. Ich hab selber schon mal einen Flug mit Turbolenzen erlebt, selbst das fand ich nicht schlimm. Da ruckelt das Flugzeug halt. Also hab keine Angst und genieß es oder lenk dich einfach ab. :)

Es gibt Flugangstseminare z.B. bei Lufthansa. Du könntest auch mit einem Arzt sprechen. Es gibt Medikamente zur Beruhigung von leicht z.B. Insidon bis stark z.B. Rohypnol, sodaß man nichts mehr merkt.  Der Flug selber ist zuerst so, als ob man mit dem Auto rast, dann ruckelt es ein wenig und man ist in der Luft, zuerst etwas schräg, dann mehr und mehr waagerecht. Es fliegen ein paar Wolken vorbei und schon ist man über den Wolken. Den Flug empfindet man eher als ruhig, langsam und etwas langweilig. Manchmal gibt es Turbulenzen, die werden angesagt. Meist sind sie nur kurz und kaum zu spüren. Es gibt allerdings auch etwas heftige, etwa so wie wenn man mit dem Auto über eine hubbelige Straße fährt. Manchmal sackt man auch ein paar Meter ab, das gibt ein flaues Gefühl im Magen, unangenehm, aber eigentlich ungefährlich. Schau Dir einen guten Film an und freu Dich aufs Essen.

Es ist heutzutage ungefährlicher mit dem Flugzeug, als mit der Bahn. Das sollte dir zu denken geben =). Ist gar nicht so schlimm. Lg

Was möchtest Du wissen?