Muss ich zur arbeit kommen wenn mein chef das will aber ich krankgeschrieben bin?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du musst bestimmt nicht mit Konsequenzen rechnen.

Wenn Du krank bist bist Du krank. Es ist das Problem Deines Chefs ob er genug Personal hat und nicht Deines. Dein Chef kann Dir nicht "befehlen" zu arbeiten wenn Du arbeitsunfähig bist.

Solche Chefs "lob" ich mir, kein Funken Anstand gegenüber kranken MA und dann auch noch bei Jugendlichen. Das mit der Fürsorgepflicht des AG gegenüber den AN hat er wohl nicht mitbekommen

Bleib daheim und werde gesund. Gute Besserung.

Da fällt mir noch ein: Dein AG muss Dich für Arbeitstage die geplant sind bezahlen wenn Du wegen Krankheit nicht arbeiten kannst. Das Entgeltfortzahlungsgesetz gilt für alle Arbeitsverhältnisse. auch für Aushilfs- Minijobs

vorrack 05.04.2016, 16:17

Danke! Auch gut zu wissen mit dem geld! 

0

Während einer Arbeitsunfähigkeit bist du nicht verpflichtet zum Abeitgeber zu kommen, und schon garnicht zu arbeiten. Sogar die Berufsunfallversicherung fällt weg, wenn du bei einer Krankschreibung auf der Arbeitsstelle Verunfallst oder einen Wegeunfall erleidest.

Völlig unmöglich! Wenn eine ärztliche Krankmeldung vorliegt, DÜRFEN Sie nicht arbeiten. 
Kein AG darf das verlangen. Die Frage ist, wieso Ihrer das verlangt. 

Bin krankgeschrieben und mein chef sagt das ich wenn er keinen ersatz findet trzdm arbeiten muss. 

Musst Du nicht.

Der hat wohl nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Du entscheidest ob Du in der Lage bist zu arbeiten.

Zwingen kann er Dich nicht, aber er muss Dich auch nicht behalten.

Wenn Krank dann Krank. Du musst nicht Arbeiten gehen insofern du dazu noch nicht in der Lage bist. 

Müssen musst Du garnichts. Wenn Du krankgeschrieben bist bist Du krankgeschrieben. Fertig.

Er kann nachfragen ob Du es nicht zumindest versuchen könntest aber zwingen kann er Dich nicht.


Falls du trotzdem zur Arbeit kommst und dir passiert was obwohl du krankgeschrieben bist, dann muss dein Chef blechen. Pech für ihn

johnnymcmuff 05.04.2016, 16:10
0

Soweit ich weiß ist Krankheit kein Grund für eine Kündigung. Du darfst auch nicht auf Arbeit gehen wenn du krank geschrieben bist.

Tuehpi 05.04.2016, 15:45

 Du darfst auch nicht auf Arbeit gehen wenn du krank geschrieben bis

Das stimmt nicht. 

1
Goldsilber22 05.04.2016, 15:47

In Österreich ist die Gesetzeslage nun so, dass man einen auch kündigen kann auch wenn man im Krankenstand ist! Aber jmd auffordern zu arbeiten obwohl er krank geschrieben ist? Das wäre mir neu! Ich würde mich bei der Arbeiterkammer erkundigen an deiner Stelle :)

0
napo01 05.04.2016, 15:52
@Goldsilber22

Das man wegen einer Krankheit nicht gekündigt werden kann ist ein Myhtos.

Wenn eine Krankheit solange dauert das es nicht abzusehen ist ob derjenige überhaupt noch mal gesund wird kann der Arbeitgeber Ihn kündigen.

Wenn jemand Alkoholkrank ist und der Arbeitgeber alles getan hat un Ihm zu helfen und der Arbeitnehmer trotzdem immer wieder Rückfällig wird kann Ihn der Arbeitgeber natürlich kündigen

0
johnnymcmuff 05.04.2016, 16:08
@Goldsilber22

In Österreich ist die Gesetzeslage nun so, dass man einen auch kündigen kann auch wenn man im Krankenstand ist! 

In Deutschland auch.

2

Krank ist krank - da kann sich der Chef auf den Kopf stellen.

nein... du musst nicht arbeiten wenn du krank geschrieben bist, du hast auch keinen Versicherungsschutz wenn du trotz einer Ärztlichen Krankschreibung zur Arbeit kommst, soweit ich weiß.

LG

johnnymcmuff 05.04.2016, 16:05

du hast auch keinen Versicherungsschutz wenn du trotz einer Ärztlichen Krankschreibung zur Arbeit kommst, soweit ich weiß.

Weißt Du falsch.

Man darf arbeiten gehen und muss sich auch nicht "gesund" schreiben lassen und man ist natürlich auch versichert.

https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/gesundheit/387/arbeiten-trotz-krankschreibung-ist-das-erlaubt/


3
DevilsLilSister 05.04.2016, 16:08
@johnnymcmuff

really? 0_0   als ich krank geschrieben war und zu meinem Chef meinte wenn meine Schichtgruppe unterbesetzt wäre, komme ich trotzdem, meinte er ich wäre nicht versichert wenn ich trotzdem komme...   aber ok, da forsche ich nochmal nach, lass mich gerne eines besseren belehren

0
DevilsLilSister 05.04.2016, 16:41
@johnnymcmuff

tatsächlich!  Wahrscheinlich wollte mein Chef mich loshaben als er mir den Mist erzählt hat! :DDD

0
PeterSchu 05.04.2016, 21:08
@DevilsLilSister

Da hat der Chef Unrecht gehabt. Er darf dir erlauben, wieder zu arbeiten, aber nur wenn du wieder gesund bist.  Wenn du erkennbar noch nicht wieder fit bist, kann er dafür veratwortlich gemacht werden, wenn etwas passiert. Daher ist es schon besser wenn er Mitarbeiter wieder heim schickt, wenn sie meinen, krank zur Arbeit gehen zu wollen. Mit der angeblich nicht vorhandenen Versicherung hat das aber nichts zu tun.

Auch dazu ein Zitat: "Ein überspitztes Beispiel: Ein Busfahrer
möchte trotz eines eingegipsten Armes fahren, weil er denkt, er könne auch einhändig lenken. Lässt sein Chef das wissentlich zu und es kommt zu einem Unfall, muss der Arbeitgeber unter Umständen dafür haften."

http://www.wiwo.de/finanzen/steuern-recht/arbeiten-trotz-krankschreibung-das-ist-erlaubt/12074976.html

2

Was möchtest Du wissen?