Muss ich zu einer Vorladung als Beschuldigter (LKA)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Folge leisten mußt du nur, wenn die Vorladung von der Staatsanwaltschaft oder vom Gericht kommt. Einer polizeilichen Vorladung mußt du nicht folgen. Wenn du hingehst, kannst du dir den Vorwurf vortragen lassen und wieder gehen ohne was zu sagen und du kannst natürlich einen Anwalt mitnehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bespreche dich mit deinem Anwalt aber man muß als Beschuldigter nichts dazu sagen

Red auf jeden Fall mit deinem Anwalt und hör auf das was der sagt der weiß es besser wie jeder Erklärbär auf gute frage .net

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss ich zu der Vorladung erscheinen?

Ne. LKA ist Polizei, da muss man nicht erscheinen.

Muss ich mich zu dem Tatvorwurf äußern?

Nein. Ein Beschuldigter muss nie Angaben zur Sache machen.

Kann mein Anwalt kommen?

Sollte sogar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du musst nur beim Gericht und der Staatsanwaltschaft erscheinen, nicht bei der Polizei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also hin musst du, sonst gibt´s einen Haftbefehl und du willst geholt.

Sicher kannst du auch einen Anwalt mitnehmen. Und alles musst du auch nicht beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nitarius
28.06.2017, 21:49

Zumindest der erste Satz ist Quatsch.

1

was ist an dem Begriff " Vorladung" unklar. 

Auf dieser Vorladung stehen auch noch paar andere Wörter ...... einfach mal lesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unwissender97
28.06.2017, 19:59

Dumme Antwort! ...da ist Fachchinesisch drauf...

1
Kommentar von Ronox
28.06.2017, 20:00

Es geht ihm nicht um den Begriff, sondern um die Frage, ob er erscheinen muss. Und das muss er nicht.

1

Was möchtest Du wissen?