Muss ich zittern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit dem Essen kann man da nicht viel ausrichten, denn erhöhte Cholesterinwerte kommen von innen, durch eine vermehrte körpereigene Produktion. Und bei Frauen schützen auch Medikamente gegen hohe Blutfette nicht gegen Herzinfarkt, das heißt dein Arzt hat dir vermtlich auch keine verordnet.

Regelmäßige Bewegung ist sicher  eine gute Idee, umd du solltest auch darauf achten, dass du ein in etwa normales Körpergewicht hältst. Und bitte nicht rauchen, denn das erhöht das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle deutlich. Und dann achte noch ein bisschen auf deinen Blutdruck und deinen Blutzucker, aber das weiß dein Hausarzt und kann dir dazu Ratschläge geben.

Nicht umsonst heißen alle diese Risikofaktoren Risikofaktoren. Sie sind jeweils nur ein Faktor im Gesamtbild, und richtig gefährlich wird es erst, wenn mehrere Faktoren betroffen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissMinaj
03.12.2015, 12:45

Ich hab nur einen erhöhten Blutwert sonst nichts. Ich bin Nichtraucherin :o.

0

Mach dich bloß nicht verrückt, Stress lässt nämlich die Blutfettwerte mehr steigen als eine ungesunde Ernährung! So schnell bekommst du keinen Herzinfarkt und auch keinen Schlaganfall. Wenn du dich immer einigermaßen gesund und ausgewogen ernährst und dich regelmäßig und ausreichend ernährst, hast du alles getan, was notwendig ist, um lange gesund und fit zu bleiben. 

Übrigens sind die angeblich krankmachenden Grenzwerte ziemlich willkürlich festgelegt worden und zum Teil nicht nachvollziehbar und mittlerweile auch ziemlich umstritten. Ich habe selber schon seit vielen Jahren erhöhte Werte und mein Herz ist trotzdem auch mit 56 Jahren noch komplett in Ordnung. 

Starkes Übergewicht, Rauchen und mangelnde Bewegung sind viel höhere Risikofaktoren für Herzinfarkt und Schlaganfall. Und es gibt Menschen, die trotz so einer ungesunden Lebensweise ein sehr hohes Alter erreichen. Eine positive Lebenseinstellung hilft dabei auch. Angst kann krank machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von putzfee1
03.12.2015, 11:53

Ich meinte natürlich "und dich regelmäßig und ausreichend bewegst".... war schon ein bisschen spät gestern abend, als ich die Antwort gegeben hab. ;-)

2

Du wirst ganz sicher sterben - aber noch nicht jetzt.. 

Du sprichst davon, dass du dich "total einschränken" musst. Das sehe ich anders. Du musst sich nicht einschränken, sondern deine Ernährung ändern. Damit meine ich: Denk nicht so sehr daran, was du jetzt nicht mehr essen darfst (z.B. Fastfood), sondern daran, was du essen solltest (z.B. Obst und Gemüse). 

Besorg dir vielleicht ein vegetarisches Kochbuch, dann denkst du weniger daran, was du nicht sollst, sondern mehr an die leckeren Gerichte, die du statt dessen ausprobieren kannst.

Mit der Bewegung ist es ebenso. Such dir einen Sportkurs, der dir Spaß macht, geh schwimmen oder spazieren - eben immer so, dass es Spaß macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
03.12.2015, 12:49

Der Körper produziert Cholesterin in großen Mengen selbst. Man kann mit der Ernährung da nicht viel ausrichten.

Es spricht nichts dagegen, viel Obst und Gemüse zu essen, aber wenn man tatsächlich einen behandlungsbedürftig hohen Cholesterinspiegel hat, helfen nur Tabletten.

0

Du hast doch die Lösung. Allerdings solltest du dir um 1:30 morgens darüber keine Gedanken machen. Du wirst schon jetzt nicht sterben. Fang langsam an!
Mache einfache Sachen. Verzichte zuerst auf Süßigkeiten oder Getränke wie Cola. Anstatt gleich ins Fitness Studio zu rennen gehe alle 2-3 Tage 5-10 Minuten spazieren und ab und an joggen. Setze dir minimale Ziele.
Es gibt Nah- und Fernziele.
Dein Fernziel ist X Kg abzunehmen in Y Monate.
Dein Nahziel ist es erst einmal dein Körper an eine Umstrukturierung zu gewöhnen. Einfache Tricks anwenden wie z. B. beim Hungergefühl Wasser trinken statt Schokolade oder ähnliches. Beim Einkaufen darauf achten dass schon gar nicht solche Sachen eingekauft werden. Kurze Wege nicht mit dem Auto sondern per Fahrrad oder Fuß erreichen. Treppe statt Aufzug. Essen ein Tag vorher zubereiten damit man wenn man Hunger hat nicht zum Imbissboy rennen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von putzfee1
03.12.2015, 01:40

Wieso redest du von Abnehmen? Die Fragestellerin hat kein Wort davon geschrieben, dass sie zu viel wiegt. Nicht jeder, der erhöhte Blutfettwerte hat, ist auch übergewichtig. Und nur dann muss man abnehmen!

2
Kommentar von MissMinaj
04.12.2015, 00:15

Schon gut, hab leichtes übergewicht. Kann ich schon so zugeben. Entweder ist es noch die Luft von der Op oder halt der momentanige Bewegungsmangel.

0

Was möchtest Du wissen?