Muss ich wohl mal zum Lungenarzt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Methode "das kommt vielleicht von ..." und dann "mal dies und mal jenes ausprobieren und sehen, ob es hilft" ist brauchbar, wenn es sich um etwas handelt, für das man gar keinen Arzt braucht.

Wenn aber ein Problem schon seit Monaten besteht, dann ist es besser, sich einen Arzt zu suchen, der sich noch daran erinnern kann, daß es auch Abstrichuntersuchungen gibt und daß nur dann eine Behandlung Sinn macht, wenn man wirklich genau weiß, was da behandelt wird.

So lange zu warten, bis etwas wirklich richtig schlimm geworden ist (oftmals merkt man erst, wie schlimm etwas ist, wenn schon fast alles zu spät ist), taugt für nichts, es sei denn, jemand will damit Kasse machen.

Sicher, es kann alles von der Nase kommen. Aber in dem Schleim sind auch Keime, und die gehören nicht in die Luftröhre, wo sie zu einem eigenständigen Prozeß werden könnten, und die sollten sich nach Möglichkeit auch nicht in den Nebenhöhlen befinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast bereits zwei Ärzte und deren Diagnose.

Meinst du nicht, dass die gemerkt hätten, wenn es die Lunge wäre???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar Alles mal durchchecken lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso vertraust Du Deinen Ärzten nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?