Muß ich Witwenrente und Erwerbsminderungsrente bei der Zuzahlungsbefreiung mit angeben?

2 Antworten

Ja, jede regelmäßige Einnahme mußt du angeben.

Wird eine Abfindung auf die Witwenrente angerechnet?

Hi,

ich habe die Möglichkeit mit einer Abfindung aus dem Betrieb Auszuscheiden. Ich bekomme Witwenrente und habe mich heute bei der LVA informiert, was ich an Rente und Witwenrente in der Zukunft bekommen werde.

Der Mitarbeiter sagte mir, dass ich die Abfindung mit angeben muss. Er konnte mir aber nicht sagen warum.

Ich weiss, wie die Witwenberechnung funktioniert, aber warum muss ich nun die Abfindung mit angeben? Wird die bei einer Neuberechnung mit berücksichtigt? Wenn ja, wie wird die mit der Neuberechnung berücksichtigt?

Ich meine nur, dass die Abfindung ja versteuert wird und laufende Verpflichtungen will man damit ja auch begleichen, sonst brauch ich keine Abfindung und nun will die LVA auch noch was von haben? Ich hoffe da kann mir jemand was dazu sagen.

gruss und danke im vorraus

...zur Frage

Warum wird bei der Zuzahlungsbefreiung durch die KK das Einkommen meines Sohnes mit gerechnet?

Von der AOK erhielt ich die Nachricht , das bei der Zuzahlungsbefreiung das Jahreseinkommen aller Familienmitglieder angerechnet wird. Mein Sohn wohnt zwar noch bei mir , hat aber sein eigenes Einkommen. Ich verstehe nicht was er mit meiner Zuzahlungsbefreiung zu tun hat . Ich bekomme Erwerbsminderungsrente. Über Tipps und Erfahrungen wäre ich sehr dankbar .

...zur Frage

Auszahlung Witwenrente und Halbwaisenrente?

Hallo am Donnerstag ist Fronleichnahm wann wäre dann die Witwenrente und Halbwaisenrente auf dem Konto vor oder nach dem Feiertag?

Danke

...zur Frage

Zuzahlungsbefreiung bei Krankenkassen - kennt sich jemand damit aus?

Hallo zusammen,

bei Krankenkasse (speziell in meinem Fall bei der TKK) kann man Zuzahlungsbefreiungen beantragen. Dazu muss man sein Gehalt angeben und die Krankenkasse rechnet aus, wieviel man in einem Jahr höchstens bei Medikamenten oder anderen gesundheitlichen Leistungen an Zuzahlung ausgeben muss.

Hier meine Fragen: Was genau ist eigentlich eine Zuzahlung? Und kann ich bei der Ausrechnung der jährlichen Zuzahlung NUR Medikamente angeben, die ich auf Rezept bekommen habe? Oder auch bei Medikamenten, die ich auch so brauche (Kopfschmerztabletten etc...) Ich bin da ein bißchen überfordert und freue mich, wenn mir jemand helfen kann...

...zur Frage

Grünes Rezept und Zuzahlungsbefreiung?

Ich habe eine Zuzahlungsbefreiung von der AOK. Gestern war ich wegen Ohrenschmerzen bei meiner Hausärztin, die gab mir ein grünes Rezept für ein paar Tropfen. In der Apotheke sollte ich dann 12,-€ dafür zahlen, muss ich dort auch meinen Brfreiungsschein angeben oder ist das nur ein falsches Rezept?

Kann ja nicht sein, dass ich ne Befreiung habe und am Ende mehr dafür bezahle, als ohne.

...zur Frage

Krankenversichert durch Witwenrente?

Hallo, meine Lebensgefährtin bezieht Witwenrente und ist (war) selbständig tätig.

Durch einen schlimmen Unfall kann sie nicht mehr arbeiten.

Angenommen, sie erhält keine Erwerbslosenrente und will sich auch das Arbeitsamt nicht antun, ist sie dann rein durch den Bezug der Witwenrente und die davon einbehaltenen KK-Beiträge im Kranheitsfall abgesichert, oder muss sie noch

weiter Beiträge zur KV zahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?