muss ich wirklich als zeugin aussagen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Einer gerichtlichen Vorladung musst du folgen, das Gericht kann dich sonst durch die Polizei vorführen lassen (das geht möglicherweise sehr schnell).

Du kannst nicht gezwungen werden, eine Situation zu schildern, an die du dich nicht erinnern kannst, nur bei der Wahrheit solltest du vor Gericht immer bleiben, Fragen beantworten.

Wegen einer Zeugenladung muss dich der Arbeitgeber/Ausbilder freistellen, dein Ausfall wird durch das Zeugengeld (auf Antrag) ersetzt. Als Zeuge auszusagen ist nichts, wofür man sich gegenüber dem Ausbilder oder Arbeitgeber schämen müsste, es gehört zu den Pflichten jeden Bürgers.

@ annibunny02,

niemand kann dich zwingen auszusagen. Sollte der Fall allerdings durch deine Nichtaussage aufgeschoben werden müssen, kann man dich wegen verschandeln von Beweisen belangen. (Ich spreche aus eigener Erfahrung...)

Gruß SFS300

die ausrede keine zeit zu haben, zählt nicht. die schule oder betrieb muss dich austellen und wird für diese zeit entschädigt.

ist der zettel von der polizei oder amtsgericht?

evtl. kannst du deine aussage schriftlich einreichen, ruf am besten dort an und frag nach.

Ja, wenn Du Vorgeladen bist, musst du hin oder zahlt ein Ordnungsgeld, wenn du nicht erscheinst! Aber du kannst die Aussage verweigern! Nur wenn dDu etwas beitragen willst, dann muss es die Wahrheit sein...Behlehrung....nach

Hallo.Tolle Freundin hast du da^^.Sie haut dich in die Sch.... und erwartet auch noch das du für sie als Zeugin Aussagst, also was du nicht sicher weist ist auch nicht passiert.Ich würde zur Polizei gehen und den Zettel mit nehmen, denen alles sagen, und die Freundschaft ein für alle male Kündigen.Sie hatte dir nicht mal gesagt was sie vorhat mit deiner Adresse, und lässt dich einfach ins offene Messer laufen,sowas.Meineid ist ein Verbrechen, das mit Freiheitsstrafe von einem bis fünfzehn Jahren geahndet wird. In minder schweren Fällen ist die Strafe eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.http://de.wikipedia.org/wiki/Meineid, also sag immer die Wahrheit und lass dich nicht für andere in Schwierigkeiten bringen.

Wenn du vor Gericht oder zur Polizei geladen wirst mußt du hingehen.Bei der Polizeivorladung kannst du Terminänderung machen aber nicht bei einer Gerichtsvorladung.Sage die Wahrheit.

Sage einfach dem Richter das du dich ans nichts mehr errinnern kannst, er wird dich vllt. verstehen ;]

Sie ist keine richtige Freundin, die so etwas von Dir verlangt.Sage die Wahrheit!

Was möchtest Du wissen?