Muss ich wenn ich meinen Windows Rechner aufsetzte den Produkt key eingeben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei älteren Windows-Versionen für den Privatgebrauch (die heute nicht mehr unterstützt werden) ja. (Wobei man bei Windows 3.x aber einen "gültigen" Code im Kopf ausrechnen konnte, wenn man wusste, wie die Prüfziffer gebildet wurde.)

Bei neueren Windows-Versionen für den Privatgebrauch kannst du ganz offiziell das System eine Zeitlang testen (wie GenLeutnant schon gesagt hat.)

Bei professionellen Windows-Versionen gibt es schon seit langem die Möglichkeit, einen Datenträger mit einer Einstellungsdatei einzulegen, wo schon alle Fragen zur Installation beantwortet sind (einschließlich der nach dem Product Key), sodass man sich zwischen Start und Ende der Installation nicht mehr um den Rechner kümmern muss.

Bei den Enterprise-Versionen (kommt für dich vermutlich sowieso nicht infrage, aber der Vollständigkeit halber erwähnt) ist der Lizenzschlüssel fest eingebaut; du kannst das System auf beliebig vielen Computern installieren. (Aber wehe, Microsoft findet heraus, dass du das System auf Computern außerhalb deines Unternehmens oder auf wesentlich mehr Computern, als die Lizenz hergibt, installiert.)

medmonk 30.04.2016, 19:29

Bei professionellen Windows-Versionen gibt es schon seit langem die Möglichkeit, einen Datenträger mit einer Einstellungsdatei einzulegen, wo schon alle Fragen zur Installation beantwortet sind

Quatsch! Solche Datenträger werden seitens Microsoft nicht angeboten. Auch hat es nichts mit den einzelnen Versionen einzelner Distribution zutun. Derartige Installationsmedien die eine »unbeaufsichtigte« Installation erlauben kann jeder mit Hilfe des Assessment and Deployment Kit (kurz ADK) erstellen. Darüber hinaus können auch Treiber, Updates und der Gleichen integriert werden. 

Bei den Enterprise-Versionen (kommt für dich vermutlich sowieso nicht infrage, aber der Vollständigkeit halber erwähnt) ist der Lizenzschlüssel fest eingebaut; du kannst das System auf beliebig vielen Computern installieren.

Falsch! Bei der Enterprise handelt es sich lediglich um die/eine Version zur Evaluierung, die als Volumenlizenz für Unternehmen mit größeren Netzwerken vertrieben wird. In den Installationsmedien sind jedoch keine Produkt Schlüssel integriert. Auch werden die Installationsmedien nicht zum freien Herunterladen angeboten. Zum Herunterladen ist eine Anmeldung (Registrierung) im Microsoft TechNet erforderlich. 

LG medmonk    

1

Du kannst bei der Installation die Key-Eingabe erstmal überspringen.Aber nach spätestens 30 Tagen muss es dann aktiviert werden.

medmonk 30.04.2016, 19:35

Aber nach spätestens 30 Tagen muss es dann aktiviert werden.

Nein, je nach Distribution kann der Testzeitraum auf bis zu 120 Tage verlängert werden. Summa summarum kann man Windows dreimal zurücksetzen. Danach muss Windows jedoch für die weitere Verwendung aktiviert werden. 

LG medmonk 

1
medmonk 30.04.2016, 20:14
@GenLeutnant

Wie es bei Windows 10 ausschaut, so auf die schnelle auch nicht sagen kann. Bisher keine Windows 10 Distribution gekauft. Sprich lediglich via Upgrade aufgespielt.  

1
GenLeutnant 30.04.2016, 20:16
@medmonk

So hatte ich es auch vollzogen.Erst Upgrade und dann CleanInstall.Man kommt ja auch nicht dazu es auszutesten ;-)

2

Im Normalfall ja

ja das musst du...außer wenn du von einem älteren windows updatest

Wenn du ihn zurücksetzt, nein glaub ich.
Wenn du es auf einem anderen installierst. JA

Ja sie müssen es

Was möchtest Du wissen?