Muss ich weiter Miete bezahlen?

11 Antworten

Unter dem Hinweis einer erheblichen Gesundheitsgefährdung hattest du das Recht, fristlos zu kündigen. Dieses steht dir zu trotz vereinbarter "Mindestmietdauer". Wenn im Mietvertrag steht "Mindestmietdauer", ist diese Klausel unwirksam. Nur wenn ein wechselseitiger Kündigungsverzicht vereinbart ist, wäre diese Mietdauer rechtswirksam. Trotzdem bleibt das Recht auf fristlose Kündigung bei außerordentlichem Grund.

Wenn du natürlich unbedingt wohnen bleiben willst, ist die Miete (brutto) für die Zeit der Sanierung der Wohnung um 100% gemindert. Dementsprechend fällt deine komplette Mietzahlung weg. Warum zahlst du trotzdem? Versteh ich nicht. Ist die Wohnung in ihrem Gebrauch gemindert, ist automatisch Kraft Gesetz (BGB) die Miete automatisch gemindert.

Du darfst also die bisher trotzdem gezahlte Miete zurückfordern. Grundlage wäre § 812 BGB (Herausgabe wegen ungerechtfertigter Bereicherung). Deine Forderung per Einwurfeinschreiben geltend machen und Frist zur Rückzahlung setzen. Dabei gleich für den Fall der Verfristung Rechtsmittel ankündigen.

Dann im März fing es an mit dem Schimmel. Erst an der Wand zum Balkon und am Küchenfenster. Dann im Wohnzimmer.

Schimmel an den Außenwänden? Mangelhaftes Lüften und Heizen ist wohl wahrscheinlich.

auch in der Küche und im Flur mit schimmeln an.

Wasserschaden - Versicherungsschaden: Mietausfall zahlt die Versicherung.

das ich die monatliche Miete ab April zurückfordern könnte. Bis heute habe ich trotz mehrer Schreiben nix erhalten.

Das sollte nun ein Rechtsanwalt tun. Dass Du immer brav weiter gezahlt hast, spricht für Dich, nämlich dass Du nie eine böse Absicht hattest.

Seit Ende April ist der Schimmel und auch der Geruch danach so stark in
der Wohnung das ich nicht mehr darin wohnen konnte und bin vorerst zu
einer Freundin gezogen.

Seit Ende April ist der Schimmel und auch der Geruch danach so stark in
der Wohnung das ich nicht mehr darin wohnen konnte und bin vorerst zu
einer Freundin gezogen.

100 % Mietminderung sind damit erlaubt. (Rechtsanwalt!) Die Versicherung übernimmt normalerweise den Mietausfall.

nur noch im Keller 2 Schränke

Vermieter kontaktieren und Termin zwecks Abholung vereinbaren.

Kann ich, natürlich nachdem ich es der Vermietung mitgeteilt habe, die
Miete verringern oder gar ganz nicht mehr bezahlen? Ich bin leider total
überfordert



Klar kannst Du, aber solltest das Schreiben einem Rechtsanwalt überlassen (oder Mieterverein).

Da hast du dich ja in ein Chaos hinein begeben. Jetzt mal der Reihe nach:

Der Vermieter ist verpflichtet, die Wohnung in vertragsgemäßem Zustand zu erhalten. Da hat er zweifelsohne nicht getan. Ist die Wohnung nun unbewohnbar, kannst du die Miete um 100% kürzen, da du keine Gegenleistung für die Mietzahlung mehr hast. Da der Schimmelbefall lt. Angaben des Vermieters das Ergebnis des Wasserschadens in der Wohnung über dir ist, hast du ja auch nichts verursacht. Schon aus gesundheitlichen Gründen ist es nicht zumutbar, in einer völlig verschimmelten Wohnung zu wohnen.

Die Mietminderung kann man auch rückwirkend geltend machen, sprich, du kannst auch zu viel gezahlte Miete zurückfordern. ABER: Ich rate dir dringend, das ausschließlich über einen Rechtsanwalt abzuwickeln, denn Mietminderungen sind dünnes Eis. Bei dem Vermieter, der sich scheinbar ja auch nicht bei dir meldet, wäre wahrscheinlich von Anfang an ein Rechtsanwalt geboten gewesen.

Wichtig wäre auch, den Mietvertrag so schnell wie möglich fristlos zu kündigen, um den Schaden nicht zu auszuweiten.

Was möchtest Du wissen?