Muss ich was bezahlen oder übernimmt es die Krankenkasse?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Servus Chef,

Eine Vorhautverengung erfordert keine Beschneidung. :)

Es ist bei einer Vorhautverengung völlig ausreichend, wenn du vorsichtig deine Vorhaut häufig zurückziehst - sie dehnt sich nämlich dabei und wird weit genug, damit du sie hinter die Eichel ziehen kannst.

Wenn das nicht funktionieren sollte, wäre eine Kortisonsalbe der nächste Schritt - auch hier erweitert sich die Vorhaut völlig ohne einen operativen Eingriff; die Wirksamkeit liegt bei über 95% der Fälle! :3

Wenn du eine OP machen möchtest (weil dir die anderen Therapiemöglichkeiten nicht gefallen), dann würde ich dir eine operative Vorhauterweiterung vorschlagen, die deine Vorhaut komplett erhält, sie aber weitet - diese OP hat zahlreiche Vorteile gegenüber einer Beschneidung, da sie schneller verheilt und eine geringere Komplikationsrate aufweist.

Von einer Beschneidung würde ich dir sowieso strikt abraten - die Vorhaut enthält zahlreiche Nervenendigungen; eine Beschneidung führt daher zwangsläufig zu einer starken Lust- und Empfindlichkeitsverminderung, die bei der großen Mehrheit der Männer mit Vorher-Nachher-Vergleich deutlich spürbar ist (und auch negativ interpretiert wird)

Du solltest daher eine andere Möglichkeit suchen - die Krankenkasse übernimmt alle operativen Möglichkeiten, solange eine Verengung vorliegt.

Wie stark ist deine Verengung denn?

Lg

Hallo CalicoSkies! Danke für deine Antwort. Nunja eine Salbe habe ich schon vor paar Monate bekommen und dies regelmäßig genutzt aber es hat nicjt zu 100% geholfen ! Im erigierten Zustand tut es weh wenn Vorhaut länger als 3 sek unter meiner Eichel ist und es ist auch nicht leicht den dort runter zu ziehen was auch noch passiert ist das es direkt wieder hoch geht.. Leider sind da schon paar rissen getätigt worden, weil ich es immer wieder runtergezogen habe!! Sobald ich die Vorhaut länger als 5 Minuten unter der Eichel lasse, fängt es wieder von neu an etwas zu reisen -an der Vorhaut, weil zu eng- und das schmerzt sobald etwas feuchtes dran kommt oder wenn ich es anfasse.. Von daher denke ich das dass mit dem OP mein letzte Möglichkeit wäre! Lg

0
@Sipan29

Unter diesen Umständen ist auf jeden Fall eine Vorhauterweiterung gerechtfertigt - warst du schon bei einem Arzt? :)

Wenn nicht ,dann such einen auf und sprich mal gezielt eine solche Möglichkeit an - wenn er sie nicht anbieten sollte, hol zur Not eine Zweitmeinung ein.

Die Vorhaut ist wie bereits gesagt ziemlich wichtig, daher solltest du da die OP wählen, die am Wenigsten Vorhautgewebe entfernt :)

3

Ich dachte mir ich lasse nur ein Teil von meinem Vorhaut abschneiden?🤔

0
@Sipan29

Auch das wäre eine Möglichkeit, wobei ich eine Erweiterung vorziehen würde :)

Mach dir am besten einen Termin in einer größeren Klinik für Urologie, die haben da bessere und modernere Standards als niedergelassene Urologen.

2

Wenn du eine Phimose hast und beschnitten werden möchtest, dann übernimmt die Kasse auch die Kosten dafür, denn eine Phimose rechtfertigt medizinisch eine Beschneidung. Es ist allerdings fraglich, ob auch unbedingt beschnitten werden muss. Wenn du das nicht möchtest gibt es noch andere Möglichkeiten die Phimose zu beseitigen, wenn sie nicht zu stark ist, Aber du möchtest dich auch beschneiden lassen, was immer noch eine bezahlte Möglichkeit bei einer Phimose ist. Sprich darüber mir deinem Urologen.

Hat der Arzt das diagnostiziert + hält er eine OP für indiziert trägt deine Krankenversicherung die Kosten....

Was möchtest Du wissen?