Muss ich Verbleib/Verwendung des Unterhaltes aufschlüsseln?

4 Antworten

Mmn geht dem Kindsvater das nichts an. Aber du könntest ihm gerne eine Aufschlüsselung zukommen lassen. Darin sollen nicht nur die Kosten für Essen, Trinken, Windeln und Bekleidung (Schuhe, Stiefel, Schläppchen, due etwa alle 4 bis 6 Monate fällig sind, je nach Wachstum des Kindes) aufgefüllt werden, sondern auch anteilig Wohnkosten wie Miete, Strom udgl. Betreuungskosten, Kita- Beitrag, Fahrtkosten zur Kita... Da kommt schon was zusamnen!

Nein, dazu bist du nicht verpflichtet! Wäre ja auch schwierig, geht ja alles in einen Topf, wie soll man das aufschlüsseln?

Dann ja:

"Übersteigt das unterhaltsrelevante Einkommen der barunterhaltspflichtigen Eltern oder des barunterhaltspflichtigen Elternteils die Tabellenhöchstsätze der Düsseldorfer Tabelle, wir die oberste Einkommensgruppe nicht fortgeschrieben, sondern der Bedarf des Kindes muss konkret dargelegt und bewiesen werden"

http://www.familienrecht-allgaeu.de/de/konkreter-bedarf-kindesunterhalt.html

das verstehe ich nich...kann man das auch so schreiben, das man das verstehen kann, bin leider kein anwalt sondern nur eine alleinerziehende Mutter mit einem Midijob.

1
@kaphi

Klick doch mal die Seite an.

Es bedeutet, dass - wenn der Kinndsvater ca. 4000 Euro netto (waren 8000 DM) hat- Du nachweisen musst, wofür Du den Unterhalt brauchst.

Geh am besten mal ins Jugendamt.

0

Darf Jobcenter finanz. Auskünfte vom vermutlichen Kindesvater anfordern, bzgl. Mutterschaftsgeld?

Es geht um Unterhalt 6 Wochen vor u 8 Wochen nach der Schwangerschaft für die werdende Mutter. Mutter bekommt Leistung vom Jobcenter u lebt allein.

Ist der in Frage kommende Kindesvater verpflichtet, seine Einkünfte vor Geburt des Kindes dem Jobcenter mitzuteilen u wenn er die Vaterschaft anzweifelt u ein Test ansteht, sobald das Kind geboren ist? Es wird auch keine eheähnliche Beziehung geführt.

...zur Frage

Inwiefern bin ich betroffen (Kosten, Unterhalt etc.) wenn ich eine Ehe mit meinem Partner eingehe, der schon zwei Kinder von anderen Frauen hat?

Hallo, ich möchte meinen langjährigen Lebenspartner heiraten, der zwei Kinder von zwei Frauen hat. Für beide hat er kein Sorgerecht. Mit dem ersten Kind funktioniert alles problemlos (Besuchsrecht, Unterhaltszahlung etc.). Beim zweiten Kind gibt es leider Probleme. Der Mutter wurde das Sorgerecht entzogen und da mein Partner das angebotene Sorgerecht damals nicht angenommen hat, wurde es zu einer Pflegefamilie gegeben. Die "Pflegefamilie" sind in diesem Fall jedoch die Eltern der Kindesmutter, die im selben Haus wie sie wohnen. Statt der 400 € Unterhalt muss mein Partner nun natürlich über 1000 € für die vermeintliche Pflegefamilie zahlen. Wir haben diesbezüglich schon einen Anwalt eingeschaltet, da die Kindesmutter auch schwarz arbeiten geht und wir das Gefühl haben dass die Familie uns finanziell ausbeuten möchte. Ob mein Partner nun doch bald das Sorgerecht für das zweite Kind übernimmt steht im Raum.

Nun möchte ich mich gerne bevor wir heiraten absichern und frage mich inwiefern ich betroffen bin wenn wir eine Ehe eingehen. Muss ich ggf. für Unterhalt oder Kosten der Kinder aufkommen? Kann ich für irgendetwas herangezogen werden, obwohl es nicht meine Kinder sind?

...zur Frage

Höhe des Unterhaltes für 24 jährige Tochter

Meine Tochter bekommt ab 7.mai Hartz4, ich unterstütze sie mit 215 euro monatlich. sie hat ein 3 jähriges Kind und bekommt vom Kindesvater unterhalt dafür. Auch Kindergeld für sich und ihre Tochter bekommt sie.Sie ist ausbildungssuchend, sie hat noch keine Ausbildung bisher. Muss ich den Unterhalt weiterbezahlen und wird der dann angerechnet auf Hartz4 oder wenn ich nicht mehr zahlen würde muss ich dann von Amts wegen dazu verdonnert werden?Sie hat eine eigene Wohnung. Habe noch einen 19jährigen Sohn , der in Ausbildung ist, um den kümmert sich Ex Frau finanziell, ist so abgesprochen. Vielen Dank im Voraus für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Zum Kindesunterhalt verpflichtet trotz insolvenz?

Hallo der Vater meiner Grossen Tochter (5) zahlt seit 3jahren keinen Unterhalt und kümmert sich auch nicht. Die ganze Zeit hatte ich es übers Jugendamt laufen (Beistandschaft) . Zuerst zahlte er monatlich 250euro und dann plötzlich nix mehr da er angeblich in insolvenz gegangen ist. Ist man bei insolvenz zum Unterhalt verpflichtet? oder ist man bei insolvenz vom Unterhalt befreit?Ich habe im Freundesjkreis oft erlebt das trotz insolvenz unterhalt gezahlt werden muss.

DAs Jugendamt macht nix weiter weil es heisst da gibt es nix zu holen weil er nichts hat. Wer hat erfahrung?

...zur Frage

Möchte Mindestunterhalt zahlen, trotz Mangelfall zwecks Selbstbehalt!?

Hey Leute, ich habe ein ernsthaftes Problem und ich hoffe, dass ihr mir vielleicht helfen könnt, weil der ein oder andere möglicherweise schon in der Situation war? Ich lebe getrennt von meiner Ex-Partnerin. Wir haben einen gemeinsamen Sohn (2 Monate). Wir verstehen uns trotz Trennung sehr gut, Vaterschaft wurde schon vor der Geburt rechtsgültig anerkannt. Meine Ex-Partnerin bezieht seit knapp 1,5 Jahren Sozialleistung vom Amt (ALGII) und ihre Leistungen werden nun neu berechnet, da sie ja nun ein Kind in ihrer Obhut hat. Doch bei der Berechnung, möchte man ja auch den Unterhalt des Kindes wissen. Nun kommt folgendes Problem: Ich verdiene trotz vorhandener Qualifikation zum Einzelhandelskaufmann bei meinem AG richtig gutes Geld (Unter all den Unternehmen eines der höchsten Stundenlöhne), aber eben nur Teilzeit (30 Stunden), arbeite aber leider immer fast Vollzeit (bekomme dafür alle paar Wochen Zeitausgleich). Eingestellt wurde ich als TZK, weil die eben wie fast jedes UN nur TZK gesucht haben. Unterm Strich bekomme ich laut Düsseldorfer Tabelle viel zu wenig, sodass ich in der Gruppe 1 bin und an mein Kind (0-5 Jahre) 342 € Mindestunterhalt zahlen müsste, unter Vorbehalt des Selbstbehalts von 1080 €. Laut Online-Rechner müsste ich demzufolge NUR 36 € zahlen! Viel zu wenig, wie ich finde. Meine Ausgaben sind nie so hoch, dass ich diesen Betrag nicht zahlen könnte. Das also zur allgemeinen Situation.

Wenn die vom Amt nun also den Unterhalt wissen möchten, muss meine Exfreundin ja eigentlich auch die Einkommensverhältnisse des Vaters (also mir) darlegen, damit die sehen, okay der zahlt wneigstens den Mindestunterhalt (Könnte ja auch 8000 € Netto verdienen!). Dann sehen die doch aber, dass ich rein gesetzlich wegen des definierten Selbstbehalt nicht in der Lage wäre den Mindestunterhalt zu zahlen. Das heißt das ganze geht an das Jugendamt, welches das alles prüfen muss, dann müsste der Unterhalt angepasst werden, ein vollstreckbarer Titel oder eine Beistandsschaft wird eingerichtet und und und. Dann gibts vermutlich Unterhaltsvorschuss in Höhe von 150 €, den ich natürlich später zurückzahlen darf!

Ich hoffe ihr sieht mein Problem und erkennt den Teufelskreis?! Ich möchte letztendlich nur mein Kind verpflegen können und nicht, nur wegen gesetzlicher Bürokratie (Was ja auch nicht verkehrt ist, bitte nicht falsch verstehen), von den Ämtern gezwungen werden, einen 2. Job anzufangen, da ich die Zeit die ich außerhalb der Arbeit habe (5 Tageswoche) eben nur 1 Tag....mit meinem KIND verbringen! Ich habe mich im Internet belesen, was man alles von mir verlangen kann, wenn ich nicht den Mindestunterhalt zahlen kann/will. Und das will ich aber verhindern, indem ich eben den MU zahle!

Bitte, bitte gibt mir einen ernstgemeinten Rat bitte! Ich dnake ich allen....

...zur Frage

Kindesvater zahlt keinen Unterhalt-ANZEIGEN?

Hallo! Brauche Eure Hilfe. Der Kindesvater meines 3 Jährigen Sohnes ist Selbständig zahlt aber schon seit einem halben Jahr keinen Unterhalt.- nach seiner Aussage nach: Er hat kein Geld-. Habe eine Beistandschaft beim Jugendamt-die tun aber auch nicht viel. Das geht schon so seit fast 3 Jahren-mal zahlt er dann wieder nicht-verheiratet waren wir nicht. Titel liegt vor. Bekomme UHV vom Jugendamt, um das Kind kümmert er sich gar nicht.- WAS Muss ich tun, damit das mal ein für alle mal geklärt wird-habe schon über eine Anzeige nachgedacht wegen Unterhaltpflichtverletzung -was meint Ihr dazu??? Danke schon mal im Voraus für Eure Antworten!!

Themen: unterhalt kindesunterhalt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?