Muss ich Unterhalt zahlen wenn ich und meine Freundin zusammen ziehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst auf jeden Fall den Mindestunterhalt zahlen, also monatlich 240,- Euro. Zwar hast Du einen Selbstbehalt von 1.080,- Euro, d.h. grundsätzlich darfst Du von Deinem Einkommen 1.080,- Euro für Dich behalten. Aber dieser Selbstbehalt sinkt, wenn Du mit einer Partnerin zusammenlebst, die eigenes Einkommen hat. Dann kann der Selbstbehalt bis zu 20% auf 864,- Euro reduziert werden. In diesem Fall kannst Du den vollen Kindesunterhalt zahlen, wenn Du netto mindestens 864,- Euro + 240- Euro = 1.104,- Euro verdienst. Im Übrigen bist Du verpflichtet, notfalls noch einen Nebenjob anzunehmen, um wenigstens diesen Mindestunterhalt zahlen zu können. Ob Du Dein Kind jemals siehst oder nicht, hat übrigens mit der Unterhaltspflicht nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Deine Tochter bist Du unterhaltspflichtig, selbst wenn Du Dich nicht um sie kümmerst. In der Düsseldorfer Tabelle findest Du Anhaltspunkte, was Du zahlen musst und den Mindestbetrag, den Du für Dich behalten kannst.

Vermutlich wirst Du auch vom Jugendamt Post bekommen. Sie werden Dich dann zur Zahlung auffordern. So einfach kann man sich nicht aus der Verantwortung für das eigene Kind ziehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von korni88
29.08.2016, 22:04

Was hat das mit drücken zutun wenn ich nur mal nachfrage meine fresse!!!

0
Kommentar von korni88
29.08.2016, 22:18

Auszubildender?!?!??

0

Das Einkommen deiner neuen Freundin ist für die Unterhaltsberechnung irrelevant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Posaunist
29.08.2016, 22:08

Das Einkommen deiner neuen Freundin

Wo in der Fragestellung hast Du etwas von einer neuen Freundin gelesen?

0
Kommentar von korni88
29.08.2016, 22:15

Nimmst mir die Worte aus dem Mund :D

0
Kommentar von 716167
29.08.2016, 22:19

Nach einigem Kopfkratzen könnte es sogar sein, dass sich durch das Zusammenziehen mit Freundin 2 die Unterhaltsverpflichtungen gegenüber der Tochter mit Freundin 1 erhöhen, da sich die Mietkosten halbieren.

1

Es ist immer noch deine Tochter , schäm dich.

Du hast sie gezeugt , du trägst die Verantwortung.

Mir fällt dazu nichts mehr ein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von korni88
29.08.2016, 22:07

Ei Gott ich frag nur nach aber ok danke wer dumme Kommentare schreibt kann die sich auch sonst wo hin Schieben

0
Kommentar von korni88
29.08.2016, 22:28

Genau bist bestimmt sehr schlau 😂

0

So lange ihr keine Eheähnliche Beziehung führt, muss deine aktuelle Freundin keinen Cent für deine Ex bezahlen. Wäre ja zu schön sowas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von korni88
29.08.2016, 22:01

Aber wenn wir beide im Mietvertrag stehen dann ist es doch eine eheänliche Gemeinschaft oder ?

0
Kommentar von korni88
29.08.2016, 22:08

Ok und das wäre

Danke erstmal für keine dummen Kommentare wie die anderen

0
Kommentar von korni88
29.08.2016, 22:20

Also stimmt das nichts so WE der letzte geschrieben hat ?

Habe Ca. 1050€ raus davon gehen 120€ Fahrtkosten ab und 240€ Miete
Anderen Teil bezahlt meine Freundin

0
Kommentar von korni88
29.08.2016, 22:32

Eben das meine ich ja
Deshalb besteht für mich (nur Interesse halber) in Klammer ist für die Leute gemeint die dann wieder sagen ich wäre ein Arsch und will mich ne kümmern 😂
Die Frage wo der Betrag liegt mit meinen Abzügen was ich im Monat außer Miete Fahrtkosten usw haben muss

0

Muss ich Unterhalt zahlen wenn ich und meine Freundin zusammen ziehen?

Unterhaltspflichtig gegenüber Deiner Tochter bist Du auch bei getrennten Wohnungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?