MUSS ICH UNTERHALT BEZAHLEN?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

NEIN ..du musst keinen Unterhalt bezahlen, da ihr Einkommen oberhalb des Lebensminum (etwa 1060€) liegt..und wenn sie während der Ehe diesen Job auch hatte, dann auch nicht, weil sie ja Geldmäßig nicht von dir abhängig war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lotti80
22.10.2012, 21:21

wenn sie ihren "lebensstandart" nicht halten kann...ja dann..pech gehabt..muss sie sich eben eine kleiner wohnung/auto/handy etc zulegen...eben ihrem Einkommen angepasst...so ist das nunmal im leben...

0
Kommentar von selcuk83
22.10.2012, 21:24

sprechen wir von deutschem recht oder österreichischen?

ich glaube in deutschland ist das ja mit dem lebensminimun anders oder? sorry dass ich so blöd frage aber ich lass mich zum ersten mal scheiden :) kenn mich leider nicht aus..

ich habe davon gehört, dass wenn sie weniger als ich verdient unser einkommen irgendwie zusammengezählz wird und davon 30-40% von ihrem einkommen weggerechnet wird und die differenz müsste ich dann bezahlen.. (oder so irgendwie)

ich sehe dass nicht ein, da wir ja nur 1,5 jahre verheiratet waren. ich habe alles bezahlt (wohnung, hochzeit, ectr..) trotzdem kann es sein dass ich zahlen muss?!

0
Kommentar von jak22
22.10.2012, 21:27

Das ist falsch. Wir sprechen nicht von Ehegattenunterhalt, sondern von Trennungsunterhalt. Informier Dich bitte.

0

Mindestens während der Trennungszeit steht ihr Trennungsunterhalt zu. Den Rest fragst Du den Anwalt, den braucht ihr sowieso (ein gemeinsamer Anwalt ist kostengünstiger).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lotti80
22.10.2012, 21:13

nein das steht ihr nicht zu...weshalb auch..sie verdient soviel geld, das sie sich eine eigene wohnung + lebensmittel etc von ihrem eigenem geld leisten kann

0
Kommentar von selcuk83
22.10.2012, 21:14

hallo jak22,

danke für deine rasche antwort.

wie ist das gemeint mit der trennungszeit?? wie lange müsste ich zahlen?

gemeinsamer antwalt spielt sich leider nicht, da es zu einer streitigen sache geworden ist. sie meint jetzt dass ich sie rausgeschmissen habe obwohl sie selber gegangen ist. also aussage gegen aussage..

0

Was möchtest Du wissen?