muss ich unterhalt an meine frau zahlen bei einer scheidung?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bis zur Scheidung wird in aller Regel Trennungunterhalt fällig. Danach nicht mehr, da die Ehe dafür zu kurz war und keine Kinder vorhanden sind.

Derzeit verdienst du 1700,-€ netto.
Hiervon kannst du berufsbedingte Aufwendungen abziehen (Fahrtkosten etc.). In manchen OLG-Bezirken geht das pauschal, in anderen per genauer Abrechnung.
Falls du eine sekundäre Altersvorsorge betreibst, besteht die Möglichkeit diese bis zu 4 % vom Bruttoeinkommen einkommensmindernd anzurechnen.

Schulden können je nach Art und Zeitpunkt der Entstehung ebenfalls angerechnet werden.

Dann hast du je nach OLG einen Erwerbstätigenbonus in Höhe von 1/7 bzw. 1/10 und einen Selbstbehalt von 1100,-€.

Ich mach mal eine Rechnung (ohne Berücksichtigung der Schulden).

1700 - 5% berufsbedingte Aufwendungen =

1615 - 50 Lebensversicherung, Riester etc. = 1565

1565 - 1/7 Erwerbstätigenbonus = 1341

1341 - 1100 Selbstbehalt = 241

Nach dieser Berechnung könntest du 241,-€ an Trennungsunterhalt zahlen. Die Schulden sind noch gar nicht berücksichtigt.

Ja, natürlich mußt Du Trennungsunterhalt zahlen. Genau genommen 600,-€. Dein Selbstbehalt beträgt 1100,- €. Zumindest so lange, bis die Steuerklassen geändert wurden. Das geht frühestens ab dem Zeitpunkt, wo Du mit ihr nicht mehr zusammen lebst - nicht erst am Ende des Jahres.

3

aber mit 1100€ komme ich wegen der schulden nicht klar, wie soll ich mir dann noch ne wohnung leisten? ich zahle im monat fast 600€ an schulden ab die grösten teils durch ihre spielsucht entstanden sind

0
3
@dennis57234

ich bin ja bereit zu zahlen aber doch keine 600€ ich muss ja auch selber noch leben können und ne kleine wohnung kostet ja mit strom und allem bei uns im schnitt 450€ dann noch 600€ jeden monat schulden abzahlen, dann würden mir bei 1100€ ja nur 50€ bleiben, wie soll ich meiner frau dann 600€ zahlen? und ich muss ja selber auch noch leben

0
54
@dennis57234

dann mußt Du eben vorerst mal aufhören, Schulden abzubezahlen. Trennung ist eben immer erst mal eine finanzielle Belastung. Du kannst die Unterhaltspflicht natürlich auch immer noch mal vom Familiengericht klären lassen. Wenn Du dich bereits jetzt an einen Fachanwalt für Familienrecht wendest, wird es auch keinen Cent teurer, als wenn Du das erst machst, wenn es um Scheidung geht.

0
40
@skyfly71

Wenn die Schulden ehebedingt sind, mindern sie selbstverstädnlich das unterhaltsrelevante Einkommen und können zur Leistungsunfähigkeit führen.

2

Wie lange muss ich den nachehelichen Unterhalt an meine Frau zahlen?

Guten Tag zusammen, ich habe seit einem halben Jahr von meiner Frau getrennt, nach 22 Jahren zusammenleben ( davon 15 Jahre verheiratet, und wir haben ein 13 jähriges Kind). Wegen des Kindes hat meine Frau 8 Jahre lang teilzeit gearbeitet (vom Anfang der Ehe an), und danach seit 6 Jahren hat sie nicht mehr gearbeitet, teilweise wegen des Kindes, hauptsächlich hatte sie keine Lust mehr zu arbeiten. Ich würde nach dem Trennungsjahr scheiden lassen. Nach unserer Trennung hat sie aus Angst der Finanzierung wieder mit einer Teilzeitarbeit angefangen. Ich verdiene viel besser als sie,und die Frage ist, wie wird es vom Gericht geregelt, wie lange und wie viel muss ich den nachehelichen Unterhalt an meine Frau zahlen? Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Scheidungs-Frage in Bezug auf Rentenanspruch

Guten Morgen,

Ich lebe seit einigen Monaten von meiner Frau getrennt und muss 1.047€ Trennungsunterhalt bezahlen. Wir sind 22 Jahre verheiratet und ich bin in Steuerklasse 1.1 und meine Frau mit ihrem halbtags Job in 5. Meine Frage ist wenn wir uns nicht scheiden lassen würden und ich die Steuerklasse behalten würde, (im Vergleich zu steuerklasse1.1) würde ich nicht 700€ weniger netto raus bekommen. Macht es etwas aus für den Renten Anspruch meiner Frau, ob ich mich nach 22 Jahren oder nach 30 Ehejahren scheiden lassen würde?
Wenn es nichts ausmachen würde (vielleicht max Anspruch 1/3 nach x Jahren) dann würde ich meiner Frau nach dem Trennungsjahr jeden Monat 500€ Überweisen. Ich freue mich schon auf eure Antworten, LG Volker

...zur Frage

Unterhalt für Kind das auf meisterschule gehen will

Ich verdiene ca 1700 netto und möchte gerne wissen wenn mein Kind 21 Jahre alt nicht bei mir lebend auf meisterschule gehen will was ich dann für Unterhalt zahlen müsste, kann mir da einer helfen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?