Muss ich unter den Umständen noch meinen zweitwohnsitz anmelden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Versuch mal, statt dem x ein c zu tippen, dann kann mans besser lesen.

Geh ins Büro und kläre das auf. Wenn es kein Onlineformular gibt, hast du vielleicht aus versehen einen falschen Ort gewählt oder ein falsches Formular genommen. Die Fristen regelt jede Gemeinde für sich. Da man an einem Zweitwohnsitz nicht dauerhaft anwesend sein muss, ist die Anmietung meist auch der Einzugstermin. Ggf. musst die Wohnung bis zum Ende des Mietverhältnisses anmelden und meldest dich dann eben wieder ab. Das ist ja kein großer Aufwand.

Vorab: was studierst du und glaubst du nicht das du irgendwie einen schlechten Eindruck bei allen schriftlichen Arbeiten hinterläßt mit deiner Groß- und Kleinschreibung?

Zur Frage, an deiner Stelle würde ich denen einen netten Brief schreiben in dem du nochmal die Anmeldung zum Tag x mittels Kopie der Onlineanmeldung bekannt machst und gleichzeitig deine Abmeldung zum Tag y bekannt gibst.

Mach denen ordentlich Arbeit, schreib das du deiner Pflicht ja nachgekommen bist und das du viel zu tun hast.

Wahrscheinlich ist dann die Sache vom Tisch, denn der Bearbeiter wird dann erkennen, das es sich nicht lohnt.

Was ich studiere tut hier nichts zur Sache und groß und Kleinschreibung und andere grammnatikalische regeln beherrsche ich sehr gut und kann sie auxh sehr gut anwenden wenn ich es erstens nicht mit dem handy schreibe wo dieses das automatisch anwendet und tippfehler passieren können und zweitens wenn es nötig ist und formell sein muss. Hier ist mir das ehrlich gesagt ****egal, da es keinen zu interessieren hat :)

Danke für die antwort trotzdem, mit dem rest kann ich was anfangen.

0
@v62r0

Danke dir, das mit dem Handy erklärt es mir gut. Kann ich verstehen. War auch nicht als Angriff gemeint, sondern Neugierde.

0
@spaceflug

Kein problem, ich wollte nun auch nicht zickig reagieren, nur geht es hier ja nicht um irgendwelche rechtschreibregeln und ich denke bei Leuten mit abitur kann man davon ausgehen dass diese Rechtschreibung usw. Schon beherrschen. :)


1
@v62r0

Nö, anscheinend ja nicht. 

Denn wer es richtig kann, macht es auch richtig.

Handy ist eine ganz blöde Ausrede. Dein Text ist so gut wie unlesbar.

0
@Kristall08

Über sowas muss ich hier nicht diskutieren, denn darum geht es hier gar nicht. Wo bitte ist mein text “so gut wie unlesbar“? Ich schreibe hier kein diktat, sondern habe um meinungen zur Thematik gebeten, mehr nicht. Ich muss hier keinen buchstabier-/grammatik-/rechtschreibwettbewerb bestreiten. 

Und ernst nehme ich deinen kommentar schonmal gar nicht, denn scheinbar hast du auch nichts beizutragen außer hier auf den zug aufzuspringen und sich an sachen hochzuziehen, die andere leute anmerken. Und dann nichtmal thematisch was sinnvolles anzumerken. Was soll sowas?

0

wenn du bereits eine ladungsfähige adresse, also einen 1. wohnsitz hast, bleiben dir 6 monate zeit, einen weiteren wohnsitz anzumelden, wenn in dieser zeit nicht gewiss ist, dass du dort überhaupt wohnen willst. siehe § 27 BMG

Weshalb fragst Du nicht direkt im Bürgerbüro nach?

Deshalb hatte icch die dame ja angerufeb, die war aber nur unfreundlich und konnte mir nichtmal genaueres sagen wieso ich per post diese karte bekommen habe

0
@v62r0

Die Damen die dort arbeiten sind oft nur angelernte Halbtagskräfte, da diese Anmeldestelle in der Behörde niedrigsten Rang hat, da setzt man keine "teuren" Leute hin. Lass dich nicht irre machen und bestehe auf die durchgeführte Anmeldung.

0

Was möchtest Du wissen?