Muss ich Unitymedia in meine Wohnung lassen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell ist es so: wenn Unitymedia die Leitungen gelegt hat, dann ist das ihr Eigentum. Dh, wenn sie sehen das du kein Unitymedia benutzt, dürfen Sie die Dose auch sperren. Für Vodafone brauchst du die kabeldose ja eigentlich nicht. Also zum sperren solltest du sie rein lassen. Verträge oder ähnliches brauchst du nicht zu unterschreiben, wenn sie das versuchen sollten dann würde ich die gleich schnurstracks vor die Tür setzen. Allerdings kommen zum sperren meist Techniker, dh die dürfen gar keine Verträge abschließen und haben auch die nötigen Papiere nicht dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf keinen Fall!!! Ich habe das auch erlebt, sie standen vor meine Tür und wollten meine "Anschlüsse prüfen", obwohl ich Kunde bei Telekom bin. Vermutlich bist du dann plötzlich Kunde bei Unitymedia! Grundsätzlich musst du niemanden in deine Wohnung lassen - nur die Polizei mit einem Hausdurchsuchungsbefehl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Vermieter den Auftrag erteilt hat wirst du dich da evtl beugen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BarbaraAndree
03.08.2016, 10:15

Unser Vermieter hatte seinerzeit auch Unitymedia als Vertragspartner für die Kabel-Anlage. Aber wir Mieter hatten unsere eigenen Verträge mit anderen Anbietern. ICH entscheide, welchen Anbieter ich wähle und nicht mein Vermieter!

0
Kommentar von Dave0000
03.08.2016, 10:23

Also kabelgebühren laufen oft über Nebenkosten
Deine Anbieter für Telefon in inet kannste zwar selbst auswählen
Wenn der Vermieter aber das Haus modernisiert kannste da doch nix gegen machen
Keiner zwingt dich damit zum Anbieter Wechsel

0

Was möchtest Du wissen?